aktuelles Projekt: Teppich

Standard

(25. Jun. 2013) Endlich geschafft: Die Fotos sind fertig! Und das habt Ihr eigentlich nur einem kleinen Unglück zu verdanken: Letzte Woche hatten wir hier ein heftiges Gewitter mit ebenso heftigem Regen. Normalerweise ist das ja kein Problem, aber in diesem besonderen Falle wurde ich unangenehm daran erinnert, daß ich unsere Kasematten lange nicht geprüft hatte. Okay, eigentlich noch gar nicht. Und nun war eine Kasematte so voller Erde, daß sie die Wassermassen nicht mehr fassen konnte – und das überschüssige Wasser sich den Weg des geringsten Widerstandes suchte, und der führte durch das undichte Fenster in den Keller. Leider genau in den Keller, in dem auch meine Kreativwerkstatt ist. Das Wasser breitete sich auf dem Boden aus und durchnäßte die Kartons, die dort standen. Und einer dieser Kartons war halt der, in dem der Teppich war.

Langer Rede, kurzer Sinn: Der Karton ist Altpapier, der Teppich liegt z.Zt. im Wohnzimmer, weil er etwas nachtrocknen mußte. Und wirkliche Schäden hatten wir durch den Wassereinbruch nicht. Und die Kasematte hab ich von insgesamt 3 Eimern Erde befreit, so daß sie ihren Dienst wieder tun kann.

Hier nun aber endlich die langersehnten Fotos:

Teppich - Detail - 2013-06-25 Teppich - Übersicht - 2013-06-25

(15. Feb. 2013) Ich war 19 Jahre jung, als ich bei meinen Eltern ausgezogen bin. Das war 1991. Relativ wenige Jahre später hatte ich meinen wunderschönen, schwarzen Wohnzimmerschrank, zu dem ein Teppich in Champagner, Lila und Schwar sehr gut passt. Und genau so einen Teppich hab ich mir bei Junghans Wolle bestellt.

Er wurde geliefert, und voller Elan hab ich mich drangesetzt und angefangen zu knüpfen.

Weißt Du, wie lange es dauert, eine Reihe von 100cm Länge zu knüpfen? Und das ganz so oft, bis ein 150cm langer Teppich fertig ist? Richtig: Seeehr lange. Und dementsprechend schnell verließ mich mein Elan auch.

Inzwischen ist der Teppich in Einzelteilen dreimal mit umgezogen. Nach dem letzten Umzug hat er seinen Umzugskarton noch nicht verlassen und friert im Keller vor sich hin.

Nach wie vor möchte ich den Teppich fertigmachen, auch wenn ich weiß, daß ich dafür sehr sehr viel Geduld brauche. Aber irgendwann ist er fertig. Da bin ich mir sicher.

Und ich hoffe, daß ich dann noch nicht in Rente bin 😉

Und nochmal: Fotos folgen, weil ich auf Sofa mit Schleppi und Kaffee 😉

Advertisements

»

  1. ….schick Dir ne Portion Ausdauer rueber :-)))) …. und bin auf Fortschrittsfotos gespannt….. vor langer langer Zeit hab ich auch einige Sachen geknuepft unter anderem auch einen Teppich, welcher heute leider nicht mehr existiert, ca, 40 Jahre her 🙂 damals haben wir selbst Die Wolle dazu noch ueber Karten gewickelt und dann in gleichmaessige Stueckchen geschnitten….also ran an den Teppich, Du schaffst das ehe Du in Rente gehst 🙂 Gruss Elke! ….

  2. Hi! 🙂
    Na, da bin ich aber froh, dass es nicht zu größeren Schäden bei euch gekommen ist. Aber Wasser in meiner Kreativwerkstatt …schauer…
    Als ich deinen neuen Post gelesen habe, habe ich gelacht und gleichzeitig den Kopf geschüttelt. Du hast jetzt schon so viele Langzeitprojekte, vielleicht solltest du keine neuen mehr annehmen. 🙂 Ich habe auch mal angefangen, einen Teppich zu knüpfen und daher habe ich auch eine sehr gute Vorstellung, wie lange frau dafür braucht. Ob du das noch bis zur Rente schaffst, na ich weiß nicht. 😉
    Bin auch hier auf die Fortschritte gespannt.
    Liebste Grüße
    Nicole

    • 😀 Ach, weißt Du, ich gehöre wohl zu denjenigen, die nur Projekte anfange, die sie NICHT innerhalb von ein paar Stunden abschließen können. Jedenfalls finden mich diese Langzeitprojekte immer irgendwie, auch ohne daß ich laut „HIER!“ schreien würde 😉

      Wegen des Teppichs mach ich mir nu aber auch so gar keinen Streß. Ich habe mir halt vorgenommen, so peut-a-peut alles UfOs abzuarbeiten, und da gehört er nunmal zu. Erstmal stricke ich an der Kreisjacke weiter, dann kommen die Plümchen dran … und dann mal gucken, was ich zu Weihnachten so auf den Nadeln habe 😉

      Lieben Gruß,
      Anke alias Smoky

  3. Oh, der wird aber schön, und sicher wird er irgendwann fertig. Knüpfen habe ich als Kind mal gemacht, gleich nach meinen ersten Stickbemühungen. Es hat richtig Spaß gemacht, und ich habe mir aus der Bücherei Kassetten ausgeliehen, die ich mir dazu angehört habe. Nils Holgerson, Märchen… ich glaube, da sind einige Leidenschaften bei mir entstanden: Handarbeiten zum Hörbuch aus der Bücherei… ich werd grad ganz nostalgisch. Eigentlich könnte man mal wieder knüpfen. Die Nadel gibt es bestimmt noch irgendwo im Elternhaus vergraben, und Junghans Wolle hat so schöne Pferdekissen, über die sich meine Große sicher freuen würde. *grübel*

Was hältst Du davon?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s