aktuelles Projekt: Patchworkdecke 01

Standard

(13. Mai 2014) Nachdem ich die Decke heute aus dem Keller geholt habe, wo sie nach der Wäsche vorgestern auf dem Wäscheständer lag und vor sich hintrocknete (oder auch nicht), damit sie hier oben weitertrocknen kann, besah ich sie mir bei Tageslicht – und schluckte trocken: Löcher. Und die schwarzen Verbindungen fangen auch an, sich aufzulösen. Hier sieht man es exemplarisch:

Patchworkdecke 01 - Reparaturpunkt 1 Patchworkdecke 01 - Reparaturpunkt 2 Patchworkdecke 01 - Reparaturpunkt 3

Damit hat diese Decke die Ehre, wieder in die UfO-Liste aufgenommen zu werden. Ich geh davon aus, dass die Reparatur umfangreich werden wird, damit sie wieder bummelige 25 Jahre hält. Ich will alle Verbindungen lösen und die Decke komplett neu zusammensetzen. Das Design wird gleich bleiben, also die Flicken werden keine Plätze tauschen oder so, aber sie hat viele Verbindungen. Sehr viele Verbindungen. Sehr sehr viele Verbindungen ….

*****

ursprüngliche Veröffentlichung datiert mit 31. Jul. 1988

Ich denke, man sieht dieser Patchworkdecke an, daß sie meine erste war. Das Garn hab ich aus allen möglichen Ecken zusammengeklaubt: Mamas Restekorb, Flohmarkt … es finden sich alle möglichen Materialien und unterschiedliche Nadelstärken wieder. Zusammengehäkelt hab ich sie mit schwarzem Baumwollgarn und die Kanten bestehen aus Mohair-Gemisch mit Streifen aus dickem Stickgarn (Reste von Kissenbezügen), zwei in grau und zwei in gelb. Der Rest des Mohair-Gemisches zusammen mit vielen vielen weiteren Strängen in anderen Farben wurde übrigens in meiner zweiten Patchworkdecke, der Tagesdecke, verhäkelt.

Patchworkdecke 01

Für dieses Foto mußte ich aufs Sofa steigen, sonst hätte ich sie nicht komplett ablichten können.

Auf die Idee, eine Patchworkdecke zu häkeln, brachte mich meine beste Freundin: Sie fing nämlich an, eine zu machen. Ich weiß nicht, ob sie damals fertig geworden ist, aber wir haben viele großen Pausen damit verbracht, vorm Lehrerzimmer zu sitzen (da war es ruhig und wenig Durchgangsverkehr) und die Häkelnadeln zu schwingen.

Insgesamt hab ich ungefähr 2 Jahre gebraucht, bis ich fertig war.

Ähm … ich denke, man merkt diesem Text an, daß er nicht 1988 geschrieben wurde. Tatsächlich hab ich ihn am 02. Feb. 2013 verfaßt. Aber da ich diesen Blog so aufgebaut habe, daß ALLE meine Arbeiten zumindest ungefähr in der Reihenfolge ihrer Fertigstellung erscheinen, habe ich das Erscheinungsdatum auf das Ende meiner Realschulzeit gesetzt.

Advertisements

»

Was hältst Du davon?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s