Psychedelische Grannys

Standard

(28. Mai 2014) Nun sind die Grannys also angekommen und auch schon ausgepackt …

Als ich noch am Überlegen war, was ich daraus mache, machte Helli auf Creawelten den Vorschlag, eine Tasche daraus zu machen. Noch während ich zurückschrieb: „Ich hab ja auch keine …“ (oder ähnliches), dachte ich: „Tja, Helli, selber Schuld!“ Schließlich wusste ich, dass ihr Geburtstag nicht mehr fern war. Und da sie meinen Zwergen so niedliche Schaf-Schlafanzugtaschen gehäkelt hatte, hatte ich nun endlich die Gelegenheit, mich zu revanchieren. Die Tasche ist groß genug geworden, um auch ein etwas umfangreicheres Handarbeitsprojekt aufnehmen zu können, und aufgrund des Polytierchen-Garns robust, so dass sie hoffentlich lange Freude daran haben wird.

Nun bleibt mir nur noch eines zu schreiben:

Liebe Helli,

auch auf diesem Wege wünsche ich Dir alles erdenklich Gute zu Deinem Geburtstag. Bleib so gesund und munter, kreativ, frech und fröhlich, wie ich Dich in den letzten zwei Jahren kennen und schätzen gelernt habe.

Alles Liebe,
Deine Smoky

Achja, so sehen sie fertig aus, meine psychedelischen Granny Squares:

 

*****

(21. Mai 2014) Inzwischen ist es abends, 5 vor 10, und mein fertiges Projekt liegt neben mir. Morgen mach ich die Fotos und wasche das Teil, um es zu spannen. Dann noch einpacken … naja, das hatte ich ja schon geschrieben 😉

*****

(21. Mai 2014) Bevor es hier ganz langweilig wird, eine kleine Statusmeldung: Die Grannys sind alle zusammengehäkelt. Es war zwar etwas friemelig, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen, wie ich finde. Das ganze Stück ist auch schon umhäkelt, so dass ich seit Ende letzter Woche dabei bin, das letzte Zusatzteil anzubringen. Ich weiß nicht, wie ich es besser schreiben soll, ohne schon zuviel zu verraten. Es soll ja eine Überraschung werden 😉 Da ich übers Wochenende sehr wenig gehäkelt habe, dauert das alles jetzt doch wieder länger als ursprünglich gedacht. Das Problem hab ich ja regelmäßig bei meinen Mittenmang-Projekten. Irgendwie ufern sie gern mal aus …

Egal, wenn das letzte Teil befestigt und die letzten Fäden vernäht ist, wird das Schmuckstück noch einmal gewaschen, glattgezogen und getrocknet. Dann noch knispografieren, verpacken und auf den Weg schicken. Und DANN gibt es auch endlich Fotos zu gucken 🙂

Ich wünsche Dir noch eine schöne Rest-Woche und gaaanz viele Mußestunden in der Sonne.

*****

(13. Mai 2014) Vorvorgestern, also am Samstag, habe ich mich abends auf den Boden gesetzt und die fertigen Grannys ausgelegt … und umgelegt … und vertauscht … bis mir die Zusammensetzung gefiel. Das Ergebnis sah so aus:

Psychedelische Grannys - Legeplan

Bei Kunstlicht kommen die Farben leider nicht so knallig raus. Aber um sie  richtig zusammenzusetzen, reicht das Foto.

Inzwischen brauche ich das Bild nicht mehr als Vorlage, da ich die (auf dem Bild) senkrechten Verbindungen alle fertig habe und nun die waagerechten in Angriff genommen habe. Damit sollte ich heute fertig werden. Danach fehlen nur noch die Umrandung und das Finish, dann kann ich sie verpacken und auf Reisen schicken.

Fotos vom fertigen Projekt gibt es erst, wenn die Empfängerin es ausgepackt hat. Schließlich will ich ihr ja die Überraschung nicht verderben 😉

*****

(10. Mai 2014) EIGENTLICH sollten die Grannys ja ein Unterwegs-Projekt sein. UNEIGENTLICH sitze ich aufm heimischen Sofa und häkel …

Zwischenstand von grade eben:

Psychedelische Grannys - 2014-05-10 (01)

Und so bewahre ich sie auf, damit sie nicht in Sofaritzen oder ähnlichem verschwinden:

Psychedelische Grannys - 2014-05-10 (02)

Inzwischen habe ich auch eine Idee, wie ich sie verwerte. Aber darüber verrate ich noch nix, sonst ist die Überraschung futsch 😉

*****

(06. Mai 2014) Auf Creawelten hat Anke die „Häkelaktion Mai-Grannys“ ins Leben gerufen. Da Granny Squares eine Unmenge von Möglichkeiten bieten, sind auch die Teilnahmebedingungen weit gestreckt: Egal, was man macht, Hauptsache, es besteht auch Granny Squares. Und da ist es völlig egal, ob am Ende ein Kissenbezug, eine Wolldecke, ein aufgehübschter Einkaufsbeutel oder sonst etwas dabei rauskommt. Und gewinnen kann man auch etwas: ’ne Menge Spaß, Erfahrung und vielleicht ein neues Lieblingsstück. Es geht halt um den Spaß an der Sache.

Ganz spontan habe ich beschlossen, da mitzumachen. Meine derzeitig rotierenden UfOs sind inzwischen zu unhandlich, um sie mitnehmen zu können, und ich sitze ja immer mittwochs in der Sporthalle und gucke meinen Zwergen beim Training zu. Mit anderen Worten: Ich „brauche“ ein neues Unterwegs-Projekt. Und da ich keine Lust auf eines meiner anderen UfOs habe (ja, ich schäme mich ganz doll), kommt mir diese Aktion zupaß.

Die passenden Farben waren schnell gefunden: NEON! Ich liebe Neonfarben, insbesondere in Verbindung mit Schwarz. Und von den Monsterschlafsäcken her habe ich noch mehr als genug übrig, um ein weiteres Projekt machen zu können. Eigentlich wollte ich aus den Resten eine Schutzhülle für meinen Kindle stricken, aber die Granny-Aktion reizt mich grad mehr.

Heute habe ich angefangen und schon 6 Grannys fertig. Morgen ist das erste Mal seit den Ferien wieder Training, so dass ich alleine dann knapp 3 Stunden Zeit zum Häkeln habe. Da sollte doch der eine oder andere Granny fertig werden.

Achja, was ich schlussendlich aus den ganzen Grannys machen werde, weiß ich noch nicht. Ich schätze, das entwickelt sich im Laufe der Zeit. Also mach es wie ich und lass Dich überraschen 😀

Advertisements

»

  1. Da weiß ich doch sofort wieder, wieso ich es vermisse, mit den Kindern zum Ballett zu gehen. Das machen momentan die Tanten, da Ballettstunde und Tantentag seit April zusammen fallen. Keine Lust auf UFOs kenne ich auch gerade zur Genüge. Die Turney für ihren Teil grinst dazu allerdings nur höhnisch. 😦

  2. Donnerwetter, das hätte ich mich nicht getraut! Bin auf das fertige Ergebnis gespannt und meditiere erstmal über ein eigenes Häkelprojekt aus Resten. Danke für die Anregung. 🙂

  3. Hallo Smoky,
    ich mag Neonfarben das schaut bestimmt richtig gut zusammen aus. Ich bin gespannt wenn das Projekt fertig ist.
    Liebe Grüße
    Armida

  4. Auf dem heimischen Sofa sitzen und häkeln? Ist doch cool! Bei Neonfarben hätte ich allerdings keine Angst vor Sofaritzen 😉 Meine Neonwolle ist grade zur Mütze verpflichtet worden – noch ein Ufo!

    Liebe Grüße,
    Margareta

  5. Hach ja, du und deine immer gleich so großen Projekte, oder kommt mir das nur so vor? 🙂
    Tolle Farben, Neon zu verhäkeln macht irre Spaß. Tragen würde ich es auch nicht, aber tolle Dinge aus Neongarn machen, auf den jedensten Fall. Bin mal gespannt, wie deine Decke fertig aussehen wird, aber bisher, gefällt mir sehr. 🙂

    • Soooo groß ist das Projekt gar nicht. Und es wird keine Decke, Eulchen. Sowas als Decke wäre sogar mir zu knallig 😉 Tatsächlich paßt es immer noch in meine Tasche und es ist judohallentauglich. UND Ende des Monats ist es garantiert fertig und verschickt 🙂

Was hältst Du davon?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s