Schlagwort-Archive: Häkeln

Reise-Maus

Standard

(24. Feb. 2017) Ich hatte ja schon geschrieben, dass der Judo-Trainer meiner Zwerge demnächst auf eine lange Reise geht und ich ihm eine Schildkröte gehäkelt habe. Da er (und Schildi) nicht alleine fahren, sondern zusammen mit der ehemaligen Judo-Trainerin meiner Zwerge, habe ich mir erlaubt, auch ihr eine Reisebegleitung zu häkeln. Darf ich vorstellen? Mausi 🙂 von den Wollobies (gehäkelt mit Schachenmayer Bravo in weiß und Nadelstärke 3,5)

Heute ist Mausi bei ihr eingezogen und sie haben sich beide gefreut. Ich glaube fast, es war Liebe auf den ersten Blick (zumindest bei Mausi) 😉

Nun bleibt mir nur noch, den beiden (oder vieren, wie man’s nimmt) eine gute Reise, viele tolle Erfahrungen und eine gesunde Heimkehr zu wünschen. Bleibt gesund, Kinders 🙂

aktuelles Projekt: Mandala-Madness

Standard

(24. Feb. 2017) Gestern Abend habe ich endlich die letzte Runde von Teil 17 beendet. Damit sieht mein Mandala jetzt so aus:

mandala-madness-teil-17-2017-02-23

Ich habe gestern Abend auch schonmal die Anleitung von Teil 18 durchgelesen und ich muss sagen, ich bin erleichtert: Es kommt noch eine etwas anspruchsvollere Runde (also eine mit viel zählen), danach nur noch recht einfache, die sich (hoffentlich) gut nebenbei weghäkeln lassen. Und danach wird es nochmal anspruchsvoll, wenn das Runde eckig wird, weil es diese Anleitung noch nicht auf deutsch gibt, sondern nur auf englisch. Aber auch das werde ich wuppen 🙂

By the way: Inzwischen ist teilweise ein regelrechter Kampf um die Decke in Gange: Filou, Lilla, Lulu, Schäfchen, Laffy, Löwe … alle wollen sie die Decke für sich haben. Das kann ja noch heiter werden …

*****

(13. Feb. 2017) In den letzten Tagen habe ich relativ wenig gehäkelt. Das hatte verschiedene Gründe. Ein nicht ganz unwesentlicher davon waren meine Zähne, die zur Zeit Theater machen. Ein anderer, ebenfalls nicht unwesentlicher Grund war meine akute Unlust, gefühlte acht Stunden an einer Runde zu häkeln. Natürlich ist es weniger! Aber trotzdem, jetzt am Ende von Teil 16 hat das Mandala einen Durchmesser von ungefähr 127cm. Ich mag gar nicht ausrechnen, welchen Umfang es hat … Tendenz steigend.

Also, im Moment sieht es so aus:

*****

(08. Feb. 2017) Es geht grad wieder Schlag auf Schlag: Soeben habe ich Teil 15 beendet:

Jetzt fehlen noch drei Anleitungsteile, bis ich das runde Mandala fertig habe, und eines, um das ganze Ding quadratisch zu machen. Ein Ende ist in Sicht 🙂

*****

(05. Feb. 2017) Und schon ist Teil 14 fertig. Dabei habe ich die letzten Tage nicht so intensiv gehäkelt wie sonst:

(31. Jan. 2017) Und nochmal ein Update 🙂 Teil 13 ist fertig. Durchmesser ist aktuell 104cm, 860g schwer.

*****

(31. Jan. 2017) Rund und rund und rund
Immer rund im Kreis herum

Mein Mandala wächst und wächst und wächst, dass es eine wahre Freude ist. Allerdings sind die Runden jetzt schon sterbenslangweilig weil unendlich lang. Und ich bin noch lange nicht am Ende …

Nach wie vor macht es Spaß, neue Muster auszuprobieren. Da ich aber Wollreste verwende, wird es langsam schwierig, die passende Menge für die vorgegebenen 1-2 Runden in einer Farbe zu finden. An der einen oder anderen Stelle musste ich schon kräftig ribbeln, entweder weil das Garn kurz vor Rundenende alle war oder weil ich wiederholt einen Fehler gemacht hatte. Ich schätze, wenn das Schmuckstück (das mir mein großer Zwerg übrigens abspenstig machen möchte) fertig ist, habe ich mindestens ein Dutzend weitere graue Haare … ein Glück, dass ich nicht eitel bin 😉

*****

(16. Jan. 2017) Es wächst wieder 🙂 Nachdem ich Weihnachtsgeschenke, Frau Nachbarins Schal und sonst noch ein paar Kleinigkeiten beendet habe, habe ich nun Muße, um im Kreis zu häkeln. Und ich muss sagen, es wird 🙂 Letzten Dienstag, also am 10. Januar, habe ich das Mandala wieder rausgekramt und weitergemacht. Zur Zeit geht es recht flott voran, so dass ich gestern bereits Teil 6 beendet habe. Hier die einzelnen Schritte:

In Teil 5 hatte ich einen Fehler gemacht und einen Teil aufribbeln. Blöderweise war ich irgendwie im Ribbelwahn und habe deshalb zwei Runden mehr geribbelt als nötig gewesen wäre. Naja, kann vorkommen. Ist nur ärgerlich, weil es ja Zeit kostet, das Geribbelte wieder neu zu häkeln. Nächstes Mal passe ich besser auf 😉

*****

(22. Sep. 2016) Nach langer Überlegung habe ich mich umentschieden. Das mit dem Verlaufsgarn fühlte sich irgendwie falsch an, deshalb habe ich meine Wollvorräte durchgeguckt und gaaaaanz viele Reste gefunden: kleine Knäule, die ich irgendwann mal auf e-bay ersteigert habe und nicht mehr weiß, warum, geschenkt bekommenes Garn mit angebrochenen Knäulen usw. usf. Und nachdem das nun endlich feststand, habe ich vor ein paar Tagen angefangen, zu häkeln. Da ich ja noch ein paar andere Sachen in Arbeit habe, habe ich beschlossen, „Mandala Madness“ im Keller am Schreibtisch zu häkeln. Außerdem hat das den Vorteil, dass ich die Anleitungen nicht ausdrucken muss, sondern quasi vom Bildschirm weg arbeiten kann.

Heute habe ich Teil 1 fertig bekommen. Mein Mandala sieht so aus:

mandala-madness-2016-09-22

*****

(15. Sep. 2016) Helli ist doof!

Wie ich darauf komme? Ganz einfach: Ich war gestern nach längerer Zeit mal wieder in meinem Lieblings-Handarbeitsforum Creawelten und habe da so rumgeschnuppert. Da habe ich gesehen, dass eine gewisse Helli69 zum gemeinsamen Häkeln der Mandala Madness aufgerufen hat. Ich wollte aber nicht. Hab ja noch mehr als genug UfOs auf Halde liegen. Das habe ich in dem Thread auch geschrieben. Doch dann fingen die anderen (die alle nicht mithäkeln wollen!) an mit Argumenten wie „Auf ein UfO mehr oder weniger kommt es doch auch nicht an“ und „Die eignet sich gut zum Stash-Abbau“ und ähnlichem. Und dann habe ich heute auf Pinterest mal geguckt und festgestellt, dass die Decke auch cool aussieht, wenn sie einfarbig oder zweifarbig oder mit langem Farbverlauf usw. usf. gehäkelt wird. Und ich hab da ja noch so den einen oder anderen Bobbel im Keller liegen, der verarbeitet werden möchte. Diese hier:

Der Regenbogen-Bobbel ist mit 1000lfm der kürzeste der abgebildeten. Ich habe zwar noch drei andere, die sind aber alle noch kürzer. Es wird also mindestens einer dieser werden. Wenn ich denn mitmache … 😉

Reise-Schildi

Standard

(22. Feb. 2017) Meine Söhne mach(t)en Judo. Sie haben mehrere Gruppen besucht und zuletzt bummelige drei Jahre oder so den gleichen Trainer gehabt. Das verbindet doch irgendwie. Und weil eben dieser Trainer die Zeit vor seinem Studium im Herbst mit einer viermonatigen Reise „verbummeln“ möchte und in dieser Zeit halt kein Training gibt (die Anreise aus Fernost wäre doch etwas weit), habe ich ihm als Dankeschön und Reisebegleitung eine Schildkröte gehäkelt. Ich hoffe, sie gefällt ihm und paßt gut auf ihn auf 🙂

Filou zumindest meint, der kleine packt das. Er (Filou) wird ihm (Schildi) auch noch ein paar gute Ratschläge mit auf den Weg geben. Na, das kann ja was werden …

****

Garn: Schachenmayer „Bravo“
Nadelstärke 3,5
Anleitung aus „We love Amigurumi Vol. 3 – Reise um die Welt“

aktuelles Projekt: Reste-C2C-Decke

Standard

(21. Feb. 2017) Ich hatte mein Mandala Madness angefangen mit dem Wunsch, meine Wollreste loszuwerden. Tja, nette Idee, aber nicht praktikabel. Da die Runden beim Mandala inzwischen so lang sind, dass ich oftmals keine zweite Runde mit einem angefangenen Knäul beenden kann, produziere ich eher neue Reste anstatt welche zu verbrauchen. Mein Wollrestekorb füllt sich langsam, aber stetig.

Hmmm … und nu?

Nun bin ich über meinen Schatten gesprungen und habe mir auf YouTube ein Lehrvideo angesehen zum Thema C2C häkeln. Ich wollte es eigentlich nicht, weil in den Häkelgruppen, denen ich auf Facebook beigetreten bin, alle Augenblick so eine C2C-Decke gezeigt wird und es mir gegen den Strich geht, das gleiche zu machen wie alle anderen auch. In der Beziehung bin ich etwas eigen. Oder splienig, kann man auch sagen. Doch egal wie, gestern sah ich eben dort, in einer Häkelgruppe auf Facebook, eine Restedecke im C2C-Stil. Und sie gefiel mir ausnehmend gut, so dass die Idee geboren war: Parallel zu meinem aktuellen Sofa-Projekt (z.Zt. Mandala Madness) werde ich meine Reste vernadeln, so wie sie grad anfallen oder wie ich grad Lust dazu habe. Ein Projekt ohne den „erst fertigmanchen, dann was neues“-Vorsatz. Mal sehen, wie’s wird …

Filou ist zumindest schon sehr gespannt und guckt mir interessiert über die Schulter. Wie eigentlich immer 😉

meine UfOs

Standard

(30. Dez. 2016) Zum Jahresende ein Update, das den Namen auch verdient 🙂 Es hat sich was getan in der Ufo-Liste 🙂

 

  1. besticktes Nadelkissen zusammennähen – von meiner Freundin Maike zurückbekommen, da ich eine neue Rüsche holen muss (die alte ist *piiiiieeeep*)
  2. Häkelbordüren für unsere noch zu nähenden Erdgeschoß-Gardinen beenden – Garn besorgen?
  3. 10 Tausch-Granny Squares einem sinnvollen Zweck zuführen (Plan steht, Ausführung … naja)
  4. Teppich knüpfen
  5. Kissen mit keltischer Stickerei reparieren
  6. Patchworkdecke 01 reparieren
  7. Decke für meinen größten Schatz
  8. Runa’s Dies & Das – FERTIG – neue Nummer 8: Stricktuch in schwarz-pink – FERTIG
  9. einen Topflappen hab ich noch auf den Nadeln
  10. Sternendecke für unterm Tannenbaum
  11. Streifen
  12. Patchworkdecke 03+04 reparieren – z.T. löste sich der magische Ring in der Mitte der Grannys
  13. Weihnachtsdeckchen
  14. Schal für Frau Nachbarin

Daraus ergibt sich jetzt, nach Löschung aller Streichprojekte, folgende Auflistung:

 

  1. besticktes Nadelkissen zusammennähen – neue Rüsche von meiner Freundin Maike bekommen 🙂
  2. Häkelbordüren für unsere noch zu nähenden Erdgeschoß-Gardinen beenden – Garn besorgen?
  3. Teppich knüpfen
  4. Kissen mit keltischer Stickerei reparieren
  5. Patchworkdecke 01 reparieren
  6. Decke für meinen größten Schatz
  7. einen Topflappen hab ich noch auf den Nadeln
  8. Streifen
  9. Weihnachtsdeckchen
  10. Schal für Frau Nachbarin

 

Merkste was? Jo! Die Liste wird kürzer 🙂

*****

 

(29. Sep. 2016) Update!

  1. besticktes Nadelkissen zusammennähen – von meiner Freundin Maike zurückbekommen, da ich eine neue Rüsche holen muss (die alte ist *piiiiieeeep*)
  2. Häkelbordüren für unsere noch zu nähenden Erdgeschoß-Gardinen beenden – Garn besorgen?
  3. 10 Tausch-Granny Squares einem sinnvollen Zweck zuführen (Plan steht, Ausführung … naja)
  4. Teppich knüpfen
  5. Kissen mit keltischer Stickerei reparieren
  6. Patchworkdecke 01 reparieren
  7. Decke für meinen größten Schatz
  8. Runa’s Dies & Das – FERTIG – neue Nummer 8: Stricktuch in schwarz-pink
  9. einen Topflappen hab ich noch auf den Nadeln
  10. Sternendecke für unterm Tannenbaum
  11. Streifen
  12. Patchworkdecke 03+04 reparieren – z.T. löste sich der magische Ring in der Mitte der Grannys
  13. Weihnachtsdeckchen

 

*****

(14. Sep. 2016) So sieht die Liste nach heutigem Stand aus:

 

  1. besticktes Nadelkissen zusammennähen – von meiner Freundin Maike zurückbekommen, da ich eine neue Rüsche holen muss (die alte ist *piiiiieeeep*)
  2. Häkelbordüren für unsere noch zu nähenden Erdgeschoß-Gardinen beenden – Garn besorgen?
  3. 10 Tausch-Granny Squares einem sinnvollen Zweck zuführen (Plan steht, Ausführung … naja)
  4. Teppich knüpfen
  5. Kissen mit keltischer Stickerei reparieren
  6. Patchworkdecke 01 reparieren
  7. Decke für meinen größten Schatz
  8. Runa’s Dies & Das – FERTIG – neue Nummer 8: Stricktuch in schwarz-pink
  9. einen Topflappen hab ich noch auf den Nadeln
  10. Sternendecke für unterm Tannenbaum
  11. Streifen

*****

 

(19. Mai 2016) Nach über einem Jahr habe ich beschlossen, ein Update zu schreiben. Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich wirklich alles in der Liste habe, da ich es grad mal aus dem Kopf versuche. Der Blog hilft auch nur bedingt weiter, da ich ihn die letzten Monate sträflich vernachlässigt habe. Mal gucken …

  1. besticktes Nadelkissen zusammennähen – von meiner Freundin Maike zurückbekommen, da ich eine neue Rüsche holen muss (die alte ist *piiiiieeeep*)
  2. Häkelbordüren für unsere noch zu nähenden Erdgeschoß-Gardinen beenden – Garn besorgen?
  3. 10 Tausch-Granny Squares einem sinnvollen Zweck zuführen
  4. Teppich knüpfen
  5. Kissen mit keltischer Stickerei reparieren
  6. Patchworkdecke 01 reparieren
  7. Decke für meinen größten Schatz
  8. Runa’s Dies & Das beenden
  9. einen Topflappen hab ich noch auf den Nadeln

*****

(14. Dez. 2014) Update!

  1. besticktes Nadelkissen zusammennähen – an meine Freundin Maike übergeben (ich hab aufgegeben)
  2. Häkelbordüren für unsere noch zu nähenden Erdgeschoß-Gardinen beenden – Garn besorgen?
  3. – fertig –
  4. 10 Tausch-Granny Squares einem sinnvollen Zweck zuführen
  5. – fertig –
  6. Patchwork-Decke weitermachen (aktuelles Freitags-Projekt, ist also in Arbeit, aber schleppend)
  7. Teppich knüpfen
  8. Kissen für meinen kleinen Zwerg stricken
  9. – fertig –
  10. Kissen mit keltischer Stickerei reparieren
  11. Patchworkdecke 01 reparieren
  12. – fertig –
  13. Decke für meinen größten Schatz

Also, dafür, dass ich zur Zeit relativ wenig Handarbeiten mache, tut sich hier doch etwas 🙂

*****

(19. Nov. 2014) Es gibt wieder was neues von der UfO-Front: Meine Hexen-Jacke muss nur noch gewaschen und gespannt werden 🙂 So sieht es jetzt bei mir aus:

  1. besticktes Nadelkissen zusammennähen – an meine Freundin Maike übergeben (ich hab aufgegeben)
  2. Häkelbordüren für unsere noch zu nähenden Erdgeschoß-Gardinen beenden – Garn besorgen?
  3. – fertig –
  4. 10 Tausch-Granny Squares einem sinnvollen Zweck zuführen
  5. – fertig –
  6. Patchwork-Decke weitermachen (aktuelles Freitags-Projekt, ist also in Arbeit, aber schleppend)
  7. Teppich knüpfen
  8. Kissen für meinen kleinen Zwerg stricken
  9. – fertig –
  10. Kissen mit keltischer Stickerei reparieren
  11. Patchworkdecke 01 reparieren
  12. – fertig – 
  13. Decke für meinen größten Schatz 😀

*****

(01. Okt. 2014) Unglaublich, aber wahr: Punkt 5 „Flower Power“ ist kein UfO mehr 🙂

  1. besticktes Nadelkissen zusammennähen
  2. Häkelbordüren für unsere noch zu nähenden Erdgeschoß-Gardinen beenden
  3. – fertig –
  4. 10 Tausch-Granny Squares einem sinnvollen Zweck zuführen
  5. – fertig –
  6. Patchwork-Decke weitermachen (aktuelles Freitags-Projekt, ist also in Arbeit, aber schleppend)
  7. Teppich knüpfen
  8. Kissen für meinen kleinen Zwerg stricken
  9. Kreisjacke „Hexe“ beenden
  10. Kissen mit keltischer Stickerei reparieren
  11. Patchworkdecke 01 reparieren

****

(27. Mai 2014) Ich hab ein Ufo fertig! Ich hab ein Ufo fertig! Ich hab ein Ufo fertig!

Listenpunkt 3, mein Freitags-Projekt 2011, wurde heute endlich um Rückwand und Reißverschluss ergänzt und ziert nun meine Sofa-Ecke *jubel*

*****

(13. Mai 2014) Meine Liste ist gewachsen. Hier der aktuelle Stand (die erledigten Punkte hab ich gelöscht und neu durchnummeriert):

  1. besticktes Nadelkissen zusammennähen
  2. Häkelbordüren für unsere noch zu nähenden Erdgeschoß-Gardinen beenden
  3. Rückseite an mein Freitags-Projekt 2011 nähen und Reißverschluß einsetzen
  4. 10 Tausch-Granny Squares einem sinnvollen Zweck zuführen
  5. Flower Power“ fertigstellen
  6. Patchwork-Decke weitermachen (aktuelles Freitags-Projekt, ist also in Arbeit, aber schleppend)
  7. Teppich knüpfen
  8. Kissen für meinen kleinen Zwerg stricken
  9. Kreisjacke „Hexe“ beenden
  10. Kissen mit keltischer Stickerei reparieren
  11. Patchworkdecke 01 reparieren

Warum werden die UfOs eigentlich nicht weniger?

*****

(19. Jan. 2014) Punkt 8 kann ich auch streichen, da ich das Projekt drastisch gekürzt habe. Der aktuelle Stand meiner Liste ist nun diese:

  1. besticktes Nadelkissen zusammennähen
  2. – erledigt –
  3. – erledigt –
  4. Häkelbordüren für unsere noch zu nähenden Erdgeschoß-Gardinen beenden
  5. Rückseite an mein Freitags-Projekt 2011 nähen und Reißverschluß einsetzen
  6. 10 Tausch-Granny Squares einem sinnvollen Zweck zuführen
  7. Flower Power“ fertigstellen
  8. – erledigt –
  9. Patchwork-Decke weitermachen (aktuelles Freitags-Projekt, ist also in Arbeit, aber schleppend)
  10. Teppich knüpfen
  11. – erledigt –
  12. Kissen für meinen kleinen Zwerg stricken
  13. – erledigt –

Zur Zeit sind zwei Punkte auf meiner Rotationsliste frei. Mal gucken, was ich da einsetze. Vielleicht Punkt 4 und Punkt 12? Dann hätte ich je zwei Strick- und Häkelprojekte in Arbeit.

*****

(04. Dez. 2013) Punkt 2 und Punkt 11 sind inzwischen fertig und wurden gestrichen. Mal gucken, was ich als nächstes abhaken kann 🙂

So sieht meine Liste jetzt aus, knapp 10 Monate nach dem Beginn:

  1. besticktes Nadelkissen zusammennähen (da kommt ’ne Rüschenborte dran und ich hab null Peilung seit über 25 Jahren)
  2. – erledigt –
  3. – erledigt –
  4. Häkelbordüren für unsere noch zu nähenden Erdgeschoß-Gardinen beenden (habe 3 von 7 Satz fertig, dann ging das Garn aus. Ähnliches Garn im Stash gefunden dank Luise)
  5. Rückseite an mein Freitags-Projekt 2011 nähen und Reißverschluß einsetzen (ich hasse Flickarbeiten …)
  6. 10 Tausch-Granny Squares einem sinnvollen Zweck zuführen (Idee?)
  7. Flower Power“ fertigstellen (immer nur Blümchen ist auf Dauer langweilig)
  8. für V&Z-Decke die fehlenden Quadrate nacharbeiten
  9. Patchwork-Decke weitermachen (aktuelles Freitags-Projekt, ist also in Arbeit, aber schleppend)
  10. Teppich knüpfen (liegt seit ungefähr 20 Jahren. Die ersten Zentimeter sind fertig, es fehlen aber noch so ungefähr 1,50m)
  11. – erledigt –
  12. Kissen für meinen kleinen Zwerg stricken (nachdem einmal die Nadel gerissen war, hab ich nicht wieder angefangen, werde es aber schnellstmöglich nachholen)
  13. – erledigt –

Ein erstes Fazit: Die Reihen lichten sich. Wenn ich mich endlich aufraffen könnte, die relativ schnellen Sachen wie Punkt 1 und Punkt 5 zu erledigen, wäre die Liste noch kürzer. Aber da meldet er sich wieder, der innere Schweinehund. Im nächsten Jahr wird es aber was, da bin ich mir sicher 😉

*****

(01. Jun. 2013) Und wieder ein Update:

Nein, ich kann immer noch nix von der Liste streichen. ABER Punkt 11 (Stulpen / Winterset) muß erstmal eine Zwangspause einlegen, weil ich noch nicht die passenden Verschlüsse für die Beinstulpen gefunden habe. Ansonsten ist das Projekt soweit durch. Evtl. kann ich noch ein kleineres Teil dazu stricken, wenn ich die Beinstulpen entgültig fertig habe. Denn bis jetzt habe ich eineinhalb Knäul von dem Garn übrig, und sooo viel werd ich wohl nicht mehr brauchen. Mal gucken, wozu ich den Rest dann verwurste 😉

Relative Lust hätte ich jetzt, bei der V&Z-Decke, also Punkt 8, weiterzumachen, doch wenn ich das mache, wird Punkt 7 wohl noch seinen zweiten Geburtstag in der UfO-Kiste feiern. Und da hab ich so gar keinen Bock drauf. Also hab ich „Flower Power“ rausgekramt und schwinge wieder die Häkelnadel. Wenn auch wenig motiviert, wenn ich ehrlich sein soll. Mal gucken, wo ich mir das nächste Etappenziel setze, wo ich den nächsten Spüli einschiebe.

Punkt 9, mein aktuelles Freitags-Projekt, wächst ja eh Freitag für Freitag vor sich hin. Okay, die nächsten beiden Wochen wird nix passieren, weil da die Oma-Tage ausfallen, aber dann geht es wieder weiter 🙂

Das war’s erstmal von hier. Das nächste Update kommt bestimmt, ich weiß nur noch nicht genau, wann. Und wenn ich gaaaanz fleißig und gaaaanz motiviert bin, dann kann ich vielleicht auch was von der Liste streichen. Würde ja mal wieder Zeit werden, gelle?

*****

(11. Mai 2013) Es wird mal wieder Zeit für ein Update:

Also, Punkt 11 (die Stulpen) hab ich zwar fertig, bis auf den Verschluß, aber da das Projekt gewachsen ist, kann ich es noch nicht von der Liste streichen. Ich seh aber ein Weiterkommen, und das motiviert 🙂

Punkt 8 (V&Z-Decke) wächst auch langsam aber sicher. Gestern hab ich von meiner Mama erklärt bekommen, was mir noch unklar war, so daß ich weiter nacharbeiten kann. Es fehlen „nur“ noch 12 von den bei Creawelten bereits gestrickten Patches, dann hab ich aufgeholt 🙂

Ebenso langsam aber sicher wächst Punkt 9 (Freitags-Projekt). Gestern war eigentlich der erste Oma-Tag, an dem ich nicht gehäkelt habe, weil Mama und ich uns um meine Strickprobleme und deren Lösungen gekümmert haben. Und da ja bei den Stulpen nicht mehr viel fehlte, hab ich die eben beendet und die Decke Decke sein lassen. Aber am nächsten Oma-Tag geht es weiter 🙂

So, das war’s erstmal wieder von dieser Seite. Wie gesagt, ich konnte zwar noch nix wieder von der Liste streichen, aber drei Punkte wachsen und wachsen und das ist schön 🙂

By the way: asuka hatte gefragt, wie ich mich denn nach einer Rotation belohne. Das ist eigentlich ganz einfach: Wenn ich eine Etappe (jetzt grad die Beinstulpen) beendet habe, stricke ich etwas kleines, also einen Spüli oder sowas. Das geht schnell, macht auch Spaß und meine Spülibestände wachsen wieder 🙂

*****

(15. Mär. 2013) Zwischenstand:

Punkt 13 (Babylätzchen) hab ich beendet. Ich habe aber „nur“ 2 von 5 Lätzchen bestickt, da mit die Motive, die ich mir für die anderen ausgedacht hatte, aufgestickt alle nicht mehr gefielen. Und 2 handbestickte Lätzchen sind allemal besser als gar keines, gell?

Dafür wächst Punkt 8 mehr als erwartet: Ich habe nicht nur das März-Patch bereits fertig, sondern auch schon eines abgemascht, daß die creawelten-Damen im Februar 2012 gestrickt haben. UND ich hab aktuell das von Oktober 2011 auf den Nadeln.

Punkt 7 schläft seinen Dornröschenschlaf in der Handarbeitskiste weiter. Mal gucken, wann ich es wecke …

*****

(20. Feb. 2013) Natürlich geht es nicht in dem Tempo weiter 😀

ABER ich habe mir meine persönliche Rotation ausgedacht. Kann es losgehen? Okay.

Aaaaalso, ich werde meine Projekte nicht stundenweise rotieren, so wie Ihr das teilweise macht, sondern von den Tageszeiten und der Aufwändigkeit des Projekts abhängig machen. Ich schätze, dann habe ich auch reichlich Abwechslung und die einzelnen Projekte sind nicht ganz so langweilig und/oder ätzend 😉

Meine Rotation sieht daher wie folgt aus:

Tagsüber, wenn das Licht gut ist und die Zwerg hier rumtollen: STICKEN. Dabei hab ich mein Augenmerk zunächst auf Punkt 13, danach auf Punkt 2.

Abends, wenn die Zwerge im Bett sind und Ruhe einkehrt, HÄKELN, und zwar primär Plümchen, also Punkt 7

Unterwegs ist STRICKEN angesagt, nach wie vor Punkt 11. Achja, heute habe ich festgestellt, daß ich den ersten Stulpen fast soweit habe, daß ich mit dem unteren Abschluß anfangen kann. Morgen, wenn der große Zwerg beim Judo ist? *hoff*

Freitags bei meinen Eltern nach wie vor das Freitagsprojekt 2013, also Punkt 9

Jeweils am Monatsanfang wird Punkt 8 weitergemacht, damit sich die Liste der fehlenden Quadrate nicht noch weiter verlängert.

Alles weitere muß halt erstmal weiterwarten.

Was meint Ihr dazu?

*****

(15. Feb. 2013) Wenn es man in diesem Tempo weitergehen würde … 😉 Punkt 3 ist erledigt!

*****

(15. Feb. 2013) Als ich gestern meine Nähkiste nach Garn durchsuchte, fielen mir zwei uralte Projekte in die Finger, die ich nie beendet habe. Und da ich in meinem Lieblingsforum grad eine Aktion gestartet habe mit dem Namen „gemeinsame UfO-Verbannung“, hab ich mich mal rangesetzt und alle meine UfOs aufgelistet. Und zwar wirklich ALLE:

  1. besticktes Nadelkissen zusammennähen (da kommt ’ne Rüschenborte dran und ich hab null Peilung seit über 25 Jahren)
  2. Fantasie-Wappen fertigsticken (liegt auch seit mehr als 25 Jahren, weil mir die Lust ausging)
  3. an ein CARS-Kissen Druckknöpfe annähen und das Inlet reparieren (ich hasse Flickarbeiten)
  4. Häkelbordüren für unsere noch zu nähenden Erdgeschoß-Gardinen beenden (habe 3 von 7 Satz fertig, dann ging das Garn aus. Ähnliches Garn im Stash gefunden dank Luise)
  5. Rückseite an mein Freitags-Projekt 2011 nähen und Reißverschluß einsetzen (ich hasse Flickarbeiten …)
  6. 10 Tausch-Granny Squares einem sinnvollen Zweck zuführen (Idee?)
  7. Flower Power“ fertigstellen (immer nur Blümchen ist auf Dauer langweilig)
  8. für V&Z-Decke die fehlenden Quadrate nacharbeiten
  9. Patchwork-Decke weitermachen (aktuelles Freitags-Projekt, ist also in Arbeit, aber schleppend)
  10. Teppich knüpfen (liegt seit ungefähr 20 Jahren. Die ersten Zentimeter sind fertig, es fehlen aber noch so ungefähr 1,50m)
  11. Stulpen fertigstricken, wenn’s Garn reicht Mütze, Schal … (mein Unterwegs-Projekt und entsprechend langwierig)
  12. Kissen für meinen kleinen Zwerg stricken (nachdem einmal die Nadel gerissen war, hab ich nicht wieder angefangen, werde es aber schnellstmöglich nachholen)
  13. Babylätzchen aus aktuellem Anlaß (Beitrag hierzu folgt)

Ganz ehrlich? Mir wird ganz schwummerig, wenn ich diese Liste hier so sehe. Alleine der Teppich (Punkt 10) ist eine halbe Lebensaufgabe, glaube ich. Aber wenn er erstmal fertig ist … Andere Punkte sind dagegen schnell abzuhaken, wie z.B. die CARS-Kissen (Punkt 3) oder das Wappen (Punkt 2). Bei manchen Sachen, insbesondere das Nadelkissen (Punkt 1) hab ich noch gar keine Peilung, wie ich das angehen soll. Aber gemacht werden wird es, da bin ich mir sicher.

Und irgendwie tut es auch mal gut, die offenen Arbeiten so geballt zu sehen. Und noch mehr tut es gut, wenn die ersten Arbeiten gestrichen werden können, weil sie erledigt sind 😉

– erledigt –