Schlagwort-Archive: Patch

Deutsch-österreichische Co-Produktion

Standard

Eines Tages hatte meine beste Freundin, eine passionierte Patchworkerin aus Österreich, eine glorreiche Idee: „Wußtest Du eigentlich, daß man Häkelsachen in Patchworkdecken einbauen kann?“ fragte sie mich ganz unschuldig. Ich wußte es nicht, ließ mir von ihr die Daten geben (Anzahl und Größe der Patches), kaufte Garn und legte los.

Hier das Ergebnis meiner Bemühungen:

Ich habe von jeder Farbe 15 Patches gehäkelt, also genug für 5 große Decken. Leider weiß ich bisher noch nicht, wie das Endergebnis aussieht, da wir aufgrund des Gewichts und der Besonderheiten der Decke (darf nicht geknickt werden) bislang keine Chance hatten, die Decke von Österreich nach Norddeutschland zu bringen.

Baumwollgarn der Hamburger Wollfabrik
Nadelstärke 2,0
eigene Entwürfe

Patchworkdecke 02: unsere Tagesdecke

Standard

Eines schönen Tages 1992 sah ich auf dem Weihnachtsmarkt in Hamburg ganz tolle, kuschelige Wolle. Ich meine mich zu erinnern, daß es sich um ein Mohair-Gemisch handelte. Die Farben waren einfach toll und ich konnte nicht anders: Ich kaufte.

Im nächsten Jahr kaufte ich nochmehr, weil ich inzwischen angefangen hatte, eine Patchwork-Decke zu häkeln und nicht genug Garn hatte.

Wieder ein Jahr später kaufte ich Topflappengarn, weil ich die inzwischen fertig gestellten Patches zusammenhäkeln und eine Umrandung häkeln wollte.

Geplant hatte ich eine Kuscheldecke für zwei. Doch dann stellte ich fest, daß die Decke groß genug für unser Ehebett ist. Seither dient sie als Tagesdecke.

eigener Entwurf