Schlagwort-Archive: Schlafsack

Monsterschlafsack

Standard

(08. Mai 2014) Hab ich ganz vergessen zu zeigen: Der 3. Monsterschlafsack ist ja auch schon fertig:

Monsterschlafsack Nr 3

Unsere Monster sind zufrieden damit. Nun hoffe ich nur noch, dass auch das quietschgelbe Monstermädchen meiner Nenn-Nichte gut darin schlafen kann. Zur Zeit liegt der Schlafsack aber noch im Keller und wartet darauf, dass sich unser Pendelpaket füllt.

*****

(30. Mär. 2014) Heute wurde der zweite Monsterschlafsack fertig. Damit sind die Kuschelmonster dieses Haushalts versorgt:

Monsterschlafsack Nr 2

Nun können sich die beiden wenigstens gegenseitig Übernachtungsbesuche abstatten 😉 Das würde dann ungefähr so aussehen:

Monsterschlafsack Nr 1+2

*****

(24. Mär. 2014) Vor 4 Tagen standen zwei Paar Kulleraugen vor mir und blickten mich mit äußerst bittendem Ausdruck an. Die Stimme zu dem einen Paar sprach es dann auch aus: „Mama, mein Monster möchte eine Decke haben …“

Mama seufzte, packte Garn und Häkelnadel aus und machte sich an die Arbeit. Nachdem die Decke für das Monster passend war, meldete sich mein Gefühl für Dimensionen und schrie: „DAS geht ja mal gar nicht!“ Irgendwie hatte das Teil mehr Ähnlichkeit mit einem Schal als mit einer Decke.

Es folgte ein langes Gespräch mit dem Monster, an dessen Ende wir uns darauf einigten, dass ein Schlafsack doch viel praktischer ist als eine einfache Decke. Und Mama häkelte weiter.

Heute wurde ich fertig und ich kenne ein Monster, das sich ganz doll über seinen neuen Schlafsack freut:

Monsterschlafsack Nr 1

Quelle: eigene Idee, Garn „Bravo“ in neon-gelb, neon-grün und schwarz von Schachenmayer, Nadelstärke 3,5

Den nächsten Schlafsack hab ich schon angeschlagen. Hier läuft nämlich noch ein Doppelpack Kulleraugen rum, die auch so einen tollen Schlafsack haben wollen 😉

By the way: Wenn die Monster den Schlafsäcken entwachsen sind, können die Schlafsäcke auch als Tasche benutzt werden, beispielsweise für Lesefutter auf längeren Fahrten oder so. Dafür muss einfach der Rücken nach vorn umgeschlagen werden und Mama muss sich nochmal dransetzen, um einen Verschluss anzubringen, et voilá!

Advertisements

Schlafsack für einen Tiger

Standard

Ja, Du hast richtig gelesen: Ich habe einen Schlafsack für einen Tiger gehäkelt. Es war eine Auftragsarbeit, allerdings eine, die es in sich hatte.

Zum Hintergrund: TK ist ein kleiner Tiger, der bei meinen Eltern lebt. Er kam jahrelang ohne Decke oder ähnliches aus, aber als er mitbekommen hat, daß ich für ein paar Tiere meines großen Zwergs Kuscheldecken gehäkelt und gestrickt habe. Tja, und da dachte sich dieser Tiger, daß er auch gern eine Decke hätte. Oder noch besser: Einen Schlafsack! Und damit ich es auch richtig mache, macht er bei uns Urlaub.

Ganz ehrlich, wenn ich vorher gewußt hätte, wie wählerisch dieses Vieh ist, hätte ich mich gar nicht darauf eingelassen. Erst wollte er, daß ich stricke, doch als ich die ersten zwei Reihen fertig hatte, gefiel es ihm doch nicht. Dann wollte er ihn gehäkelt, doch als ich die ersten zwei Reihen fertig hatte, gefiel es ihm doch nicht. Doch lieber stricken, doch als ich die ersten zwei Reihen fertig hatte, gefiel es ihm doch nicht. Jetzt wollte er es  wieder gehäkelt haben – und diesmal war es richtig und ich konnte es fertig machen. Nach zwei Tagen häkeln war es dann heute soweit: Der Schlafsack für den Tiger ist fertig!

Und er gefällt ihm 😉

Garn von der Hamburger Wollfabrik, Nadelstärke 2,5