Schlagwort-Archive: Tuch

aktuelles Projekt: Tuch „Bruinen“

Standard

(12. Feb. 2018) Eigentlich hatte ich aus dem Bobbel das Tuch „Manta“ stricken wollen. Es gefiel mir von der Form her, halt etwas außergewöhnlich. Als Garn hatte ich mir einen Bobbel von by nj-ka ausgesucht mit Farbverlauf von anthrazit bis schwarz und mit einem Lurex-Faden, das ganze in 4-fädig. Sieht edel aus, zumindest als Bobbel. Es ging auch alles gut, bis ich nach ca. 100 Reihen eine Reihe Lochmuster und dann 5 Reihen glatt rechts gestrickt hatte. Dann wollte ich wieder Lochmuster stricken, um kraus rechts weiterzumachen. Doch dummerweise ging das Lochmuster nicht auf. Geduldiges Nachzählen ergab: Fehler in der Zunahme, wahrscheinlich bei der ersten Lochmusterreihe. Also habe ich eine Rettungsleine eingezogen, die Nadeln gezogen und geribbelt. Doch damit begann der Alptraum: Zum einen bin ich mit der Rettungsleine an einem Ende um eine Reihe verrutscht (war zu beheben), zum anderen kam ich mit den Umschlägen nicht mehr klar. Anders ausgedrückt: Ich habe die Maschen nicht mehr sauber auf die Nadel bekommen. Frustriert ribbelte ich das ganze Stück auf und suchte eine Häkelanleitung für das Garn …

Die Eckdaten dieses Projekts:
Anleitung „Bruinen“ von Morben Design
Bobbel von by nj-ka, anthrazit bis schwarz mit Lurex, 4-fädig, 1000m
Nadelstärke 3,0

Advertisements

aktuelles Projekt: Tuch „Mondbeere“

Standard

(27. Jan. 2018) Jippie! Fertig! Nur noch Fäden vernähen und waschen und spannen, dann knipsografieren und überlegen, was ich damit mache 🙂

****

(14. Jan. 2018) Ich hab ein Luxus-Problem: Zur Zeit habe ich 6 UfOs, doch alle sind derart gestaltet, dass ich Ruhe und gutes Licht brauche, um daran zu arbeiten. Das heißt, sie sind für Fernsehbeschäftigung und als Unterwegs-Projekt ungeeignet. Doch was mache ich, wenn die Glotze läuft oder wenn ich irgendwo warten muss?

Zum Glück gibt es die Creawelten. Dort startete zum Jahreswechsel so manches „wir machen es gemeinsam“-Projekt, u.a. „Tücher aus einem Knäul stricken“. Für den Januar wurde die „Mondbeere“ von Ute Seller ausgewählt. Und da ich so maches Single-Knäul Sockenwolle habe, mache ich im Januar einfach mal mit. Ich habe mich für dieses Knäul entschieden:

Mal gucken, wie es aussieht, wenn es fertig ist 🙂

Die Eckdaten dieses Projekts:
Anleitung „Mondbeere“ von Ute Seller
Wolle von Lang Yarns, „Jawoll Magic“ in Farbe 89.0053
Nadelstärke 3,5

Tuch Halata

Standard

(13. Jan. 2018) Vorgestern Abend habe ich das Tuch beendet, eben grade die Fäden vernäht und aus dem kleinen Garnrest eine Quaste für die Spitze gewickelt. Foto folgt, sowie das Tuch gewaschen und gespannt ist. Wieder einmal gefällt mir das Tuch sehr gut. Und wieder einmal schrumpft meine UfO-Liste ein klein wenig 😉

*****

(27. Dez. 2017) Bereits seit zwei Wochen oder so häkel ich ab und zu am „Halata“ von Morben Design als Dreieckstuch. Die Anleitung habe ich dem Heft „Bobbel & Lace“ entnommen, das im November diesen Jahres auf den Markt gekommen ist. Anfangs schlich ich ein wenig darum herum, da ich erst noch das „Minai“ von Morben Design fertig haben wollte – doch dann hatte ich Wartezeit zwischen Anleitungsteil 2 und 3 und einen Bobbel, der unbedingt das „Halata“ werden wollte, und so fing ich dann doch an. Das Tuch macht Spaß, sieht gut aus (wie alles von Morben Design) und die Anleitung ist sehr verständlich geschrieben.

Die Eckdaten des Projekts:
Bobbel 955 von wunschgarne.de (Wolke, Klee, Apfelblüte, Wasserfall)
Anleitung: „Halata“ von Morben Design / Jasmin Räsänen
Nadelstärke 4,0

2017er FOs – der etwas andere Jahresrückblick

Standard

Wieder ist ein Jahr um und es wird Zeit, auf meine in diesem Jahr fertiggestellten Projekte zu gucken. Ich finde das jedes Jahr wieder spannend und beeindruckend. All dies haben meine Hände erschaffen? Wahnsinn!

Schal für Frau NachbarinReise-SchildiReise-MausMandala MadnessDas Jahr der Schals KorbmusterDas Jahr der Schals Corner to CornerDas Jahr der Schals InternetfundDas Jahr der Schals Brick StitchHandarbeitsbüddel Schmetterlingstuch Das Jahr der Schals V-StichDas Jahr der Schals Noro-SchalDas Jahr der Schals Relief-MöbiusTuch „Mariposa“Tuch „Arke“Das Jahr der Schals Tuch TheaterLulus DeckePrairie ShawlTuch „Lasbelin“HandysockeTuch „Minai“

Tuch „Minai“

Standard

(31. Dez. 2017) Ich habe es nicht geglaubt, aber es ist doch passiert: Gestern Abend habe ich das „Minai“ beendet und auch gleich die Fäden vernäht. Als ich heute morgen ins Wohnzimmer kam, sah ich, dass es auch gut so war: Das Tuch war bereits requiriert worden und wurde heftig verteidigt. Daher kann ich Dir kein Gesamtfoto des Tuch bieten, nur diesen Schnappschuss:

Ein aussagekräftigeres Bild als dieses gibt es, wenn ich zwei Bären davon überzeugt habe, dass es mein Tuch ist und nicht ihre Kuscheldecke.

*****

(28. Dez. 2017) Guck mal, so sieht das Tuch zur Zeit aus – und ich habe immer noch Garn übrig.

Da geht noch was 🙂

*****

(27. Dez. 2017) Im Dezember startete Morben Design / Jasmin Räsänen einen CAL in ihrer Facebook-Gruppe: Wir bekamen die Anleitung für das Tuch „Minai“ in drei Häppchen kostenlos zur Verfügung gestellt. Mir gefiel das Tuch gut, also habe ich mir einen Bobbel ausgesucht, zur Nadel gegriffen und losgelegt.

Bitte entschuldige die schlechte Qualität der Fotos. Ich habe die Bilder bei unzureichender Beleuchtung mit dem Smartphone gemacht. Das konnte ja nix werden …

Der Bobbel ist noch lange nicht zu Ende und ich bin dabei, das Tuch laut Anleitung zu verlängern. Mal gucken, wie groß es im Endeffekt wird.

Die Eckdaten des Projekts:
Garn von wunschgarne.de, ein „Unfall“-Bobbel
Nadelstärke 3,5
Anleitung „Minai“ von Morben Design / Jasmin Räsänen