aktuelles Projekt: Sternendecke

Standard

(27. Jul. 2016) Vorgestern habe ich mich an eine Tannenbaumdecke gewagt. Für alle, die nicht wissen, was ich damit meine: eine schöne Decke, die in der Weihnachtszeit unterm Tannenbaum (außerhalb Hamburgs: unterm Weihnachtsbaum) liegen tut. Das Garn dafür hab ich schon seit Anfang des Jahres liegen, vorgestern hab ich es rausgekramt und diese Sternendecke mit Nadelstärke 4,0 angenadelt. Gestern sah das Schmuckstück so aus:

20160727_082446

Fällt Dir was auf? Richtig! Es wellt sich, und zwar nicht zu knapp. Muss ich nicht haben … Also habe ich mich gestern auf die Suche nach einer anderen Anleitung gemacht und bin auch fündig geworden. Es geht also wieder von vorne los …

Seraphina, die zweite

Standard

(29. Jun. 2016) Und noch ein Tuch ist jetzt ganz fertig🙂

*****

(31. Jan. 2016) Ich hätte diesen Artikel auch „Sockenwolle goes Tuch“ nennen können. In diesem Fall hab ich das Strumpf- und Sportgarn Jacquard Color von Uschi Wolle mit Nadelstärke 2,5 verhäkelt. Es ist der zweite „Seraphina’s Shawl„, den ich genadelt habe, doch diesmal bin ich nicht ganz zufrieden damit. Irgendwie ist die Größe nicht so meins: zu groß für um den Hals und zu klein für um die Schultern. Mal gucken, was ich damit mache …

Spannen muss ich es noch …

Grün grün grün …

Standard

 

… sind alle meine Tücher🙂

Nein, nicht alle, nur dieses. Es hört auf den schönen Namen „Aranuir“ und ist kostenlos bei ravelry zu erhalten. Verarbeitet habe ich einen grünen Bobbel, den ich im Dezember bei Wollfactory gekauft habe (Vorsicht! Dort surfen wird teuer!). Leider weiß ich nicht mehr, welche Qualität es war … aber der Farbverlauf ist einfach Zucker!

Jetzt muss ich es nur noch waschen und spannen … das kann ja spannend werden …

*****

(29. Jun. 2016) Inzwischen ist es gewaschen, gespannt und fotografiert🙂

Eine meiner Hortensien und meine Vorgarten-Rose stellen diesmal den Hintergrund.

nadelspiels Weihnachtsdeckchen

Standard

Nadelspiel hat dieses Jahr wieder einen Adventskalender. Und dieses Jahr mach ich da mal mit. Ich hatte ohnehin mal wieder vor, ein Spitzendeckchen zu häkeln, da kam mir dieses Projekt grade recht🙂

Nachdem ich mir am 2.12. die Videos für den 1. und den 2. Dezember angesehen habe, habe ich entschieden, das Deckchen in weiß zu häkeln – und mit feiner Nadel.

Meine Projektdaten:

  • Anleitung von Nadelspiel
  • Garn: „Manuela No. 10“ von Schöller & Stahl
  • Nadelstärke 1,25

Die Entwicklung meines Deckchens kannst Du hier verfolgen:

Am 02.01.2016 habe ich die letzten zwei Runden bzw. die letzte Runde und die Spitzen gehäkelt sowie die Fäden vernäht. Heute, am 7.1., habe ich es endlich gespannt. Und wenn es dann ganz fertig, also getrocknet, ist, mache ich wieder Fotos und zeige Euch das fertige Werk.

Ebenfalls im Adventskalender wurden die Anleitungen für Teelichthalter und Untersetzer gezeigt. Ich bin kein Fan von Teelichthaltern aus Wolle oder Garn und die Untersetzer … naja, vielleicht irgendwann mal. Jedenfalls habe ich diese beiden Dinge nicht gehäkelt und kann sie Euch dementsprechend auch nicht zeigen.

(22. Mai 2016) Das Deckchen ist ja nun schon länger fertig und auch fotografiert – und dann hab ich meine Kamera verlegt gehabt. Heute hab ich endlich mal wieder meinen Schreibtisch gaaanz doll gründlich aufgeräumt, und was soll ich sagen? Meine Kamera ist wieder da🙂 Und deshalb gibt es jetzt auch endlich Fotos vom fertigen, gespannten Deckchen:

Kissen für meinen kleinen Zwerg

Standard

(19. Mai 2016) Nach 4 Jahren habe ich beschlossen, dieses Kissen nicht mehr zu stricken. Deshalb schließe ich diesen Beitrag jetzt und nehme es von meiner UfO-Liste.

*****

(29.04.2012) FRUST! Ich hatte die Maus nach langem Kampf mit den Nadeln endlich ungefähr zur Hälfte fertig – als ich feststellte, daß ich ein paar Reihen vorher einen kapitalen Fehler gemacht hatte. Also Nadeln raus, ein Stück aufrappeln und verzweifelt versucht, die Maschen wieder auf die Nadeln zu bekommen. Klappte leider nicht, also mit drei, vier Tränen alles aufgerappelt und neue Maschen angeschlagen.

Dreimal darfst Du raten, was dann passiert ist …. richtig: Bei der ersten Reihe ist das Kabel der Rundstricknadel gerissen.

Jetzt ist die Vorlage wieder im Ordner, das Garn im Keller und die Nadeln im Müll. Neue Nadeln gibt es frühestens zu meinem Geburtstag im Juli. Bis dahin muß die Maus halt warten …

*****

(05.04.2012) Kaum zu glauben, aber wahr: Ich hab mal wieder zu meinen Stricknadeln gegriffen.

Der Grund hierfür ist in meinem Lieblingsforum zu finden: Da ist eine sehr nette Userin sehr fleißig dabei, Strickschriften für sogenannte Double-Face-Topflappen und für Spülis (ja: Spüllappen) zu entwerfen. Ich hab da ein paar Fotos gesehen und Feuer gefangen: Sowas will ich auch machen.

Als ich die Userin anschrieb und um das eine oder andere Muster bat, dachte ich noch daran, die Motive als Filethäkelei umzusetzen. Doch dann griff ich doch zu den Stricknadeln und deshalb kämpfe ich grad mit der Maus.

Wenn sie fertig ist, gibt es ein Foto. Aber bitte nicht drängeln, ich bin beim Stricken einfach eine Schnecke. Das daaaaaauuuuert ….

Motiv von mamafri@creawelten.de
gelbes Baumwollgarn aus der Hamburger Wollfabrik
Nadelstärke 2,5