nadelspiels Weihnachtsdeckchen

Standard

Nadelspiel hat dieses Jahr wieder einen Adventskalender. Und dieses Jahr mach ich da mal mit. Ich hatte ohnehin mal wieder vor, ein Spitzendeckchen zu häkeln, da kam mir dieses Projekt grade recht:-)

Nachdem ich mir am 2.12. die Videos für den 1. und den 2. Dezember angesehen habe, habe ich entschieden, das Deckchen in weiß zu häkeln – und mit feiner Nadel.

Meine Projektdaten:

  • Anleitung von Nadelspiel
  • Garn: „Manuela No. 10“ von Schöller & Stahl
  • Nadelstärke 1,25

Die Entwicklung meines Deckchens kannst Du hier verfolgen:

Am 02.01.2016 habe ich die letzten zwei Runden bzw. die letzte Runde und die Spitzen gehäkelt sowie die Fäden vernäht. Heute, am 7.1., habe ich es endlich gespannt. Und wenn es dann ganz fertig, also getrocknet, ist, mache ich wieder Fotos und zeige Euch das fertige Werk.

Ebenfalls im Adventskalender wurden die Anleitungen für Teelichthalter und Untersetzer gezeigt. Ich bin kein Fan von Teelichthaltern aus Wolle oder Garn und die Untersetzer … naja, vielleicht irgendwann mal. Jedenfalls habe ich diese beiden Dinge nicht gehäkelt und kann sie Euch dementsprechend auch nicht zeigen.

(22. Mai 2016) Das Deckchen ist ja nun schon länger fertig und auch fotografiert – und dann hab ich meine Kamera verlegt gehabt. Heute hab ich endlich mal wieder meinen Schreibtisch gaaanz doll gründlich aufgeräumt, und was soll ich sagen? Meine Kamera ist wieder da:) Und deshalb gibt es jetzt auch endlich Fotos vom fertigen, gespannten Deckchen:

Kissen für meinen kleinen Zwerg

Standard

(19. Mai 2016) Nach 4 Jahren habe ich beschlossen, dieses Kissen nicht mehr zu stricken. Deshalb schließe ich diesen Beitrag jetzt und nehme es von meiner UfO-Liste.

*****

(29.04.2012) FRUST! Ich hatte die Maus nach langem Kampf mit den Nadeln endlich ungefähr zur Hälfte fertig – als ich feststellte, daß ich ein paar Reihen vorher einen kapitalen Fehler gemacht hatte. Also Nadeln raus, ein Stück aufrappeln und verzweifelt versucht, die Maschen wieder auf die Nadeln zu bekommen. Klappte leider nicht, also mit drei, vier Tränen alles aufgerappelt und neue Maschen angeschlagen.

Dreimal darfst Du raten, was dann passiert ist …. richtig: Bei der ersten Reihe ist das Kabel der Rundstricknadel gerissen.

Jetzt ist die Vorlage wieder im Ordner, das Garn im Keller und die Nadeln im Müll. Neue Nadeln gibt es frühestens zu meinem Geburtstag im Juli. Bis dahin muß die Maus halt warten …

*****

(05.04.2012) Kaum zu glauben, aber wahr: Ich hab mal wieder zu meinen Stricknadeln gegriffen.

Der Grund hierfür ist in meinem Lieblingsforum zu finden: Da ist eine sehr nette Userin sehr fleißig dabei, Strickschriften für sogenannte Double-Face-Topflappen und für Spülis (ja: Spüllappen) zu entwerfen. Ich hab da ein paar Fotos gesehen und Feuer gefangen: Sowas will ich auch machen.

Als ich die Userin anschrieb und um das eine oder andere Muster bat, dachte ich noch daran, die Motive als Filethäkelei umzusetzen. Doch dann griff ich doch zu den Stricknadeln und deshalb kämpfe ich grad mit der Maus.

Wenn sie fertig ist, gibt es ein Foto. Aber bitte nicht drängeln, ich bin beim Stricken einfach eine Schnecke. Das daaaaaauuuuert ….

Motiv von mamafri@creawelten.de
gelbes Baumwollgarn aus der Hamburger Wollfabrik
Nadelstärke 2,5

 

meine UfOs

Standard

(19. Mai 2016) Nach über einem Jahr habe ich beschlossen, ein Update zu schreiben. Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich wirklich alles in der Liste habe, da ich es grad mal aus dem Kopf versuche. Der Blog hilft auch nur bedingt weiter, da ich ihn die letzten Monate sträflich vernachlässigt habe. Mal gucken …

  1. besticktes Nadelkissen zusammennähen – von meiner Freundin Maike zurückbekommen, da ich eine neue Rüsche holen muss (die alte ist *piiiiieeeep*)
  2. Häkelbordüren für unsere noch zu nähenden Erdgeschoß-Gardinen beenden – Garn besorgen?
  3. 10 Tausch-Granny Squares einem sinnvollen Zweck zuführen
  4. Teppich knüpfen
  5. Kissen mit keltischer Stickerei reparieren
  6. Patchworkdecke 01 reparieren
  7. Decke für meinen größten Schatz
  8. Runa’s Dies & Das beenden
  9. einen Topflappen hab ich noch auf den Nadeln

*****

(14. Dez. 2014) Update!

  1. besticktes Nadelkissen zusammennähen – an meine Freundin Maike übergeben (ich hab aufgegeben)
  2. Häkelbordüren für unsere noch zu nähenden Erdgeschoß-Gardinen beenden – Garn besorgen?
  3. – fertig –
  4. 10 Tausch-Granny Squares einem sinnvollen Zweck zuführen
  5. – fertig –
  6. Patchwork-Decke weitermachen (aktuelles Freitags-Projekt, ist also in Arbeit, aber schleppend)
  7. Teppich knüpfen
  8. Kissen für meinen kleinen Zwerg stricken
  9. – fertig –
  10. Kissen mit keltischer Stickerei reparieren
  11. Patchworkdecke 01 reparieren
  12. – fertig –
  13. Decke für meinen größten Schatz

Also, dafür, dass ich zur Zeit relativ wenig Handarbeiten mache, tut sich hier doch etwas:)

*****

(19. Nov. 2014) Es gibt wieder was neues von der UfO-Front: Meine Hexen-Jacke muss nur noch gewaschen und gespannt werden:-) So sieht es jetzt bei mir aus:

  1. besticktes Nadelkissen zusammennähen – an meine Freundin Maike übergeben (ich hab aufgegeben)
  2. Häkelbordüren für unsere noch zu nähenden Erdgeschoß-Gardinen beenden – Garn besorgen?
  3. – fertig –
  4. 10 Tausch-Granny Squares einem sinnvollen Zweck zuführen
  5. – fertig –
  6. Patchwork-Decke weitermachen (aktuelles Freitags-Projekt, ist also in Arbeit, aber schleppend)
  7. Teppich knüpfen
  8. Kissen für meinen kleinen Zwerg stricken
  9. – fertig –
  10. Kissen mit keltischer Stickerei reparieren
  11. Patchworkdecke 01 reparieren
  12. – fertig – 
  13. Decke für meinen größten Schatz😀

*****

(01. Okt. 2014) Unglaublich, aber wahr: Punkt 5 „Flower Power“ ist kein UfO mehr:)

  1. besticktes Nadelkissen zusammennähen
  2. Häkelbordüren für unsere noch zu nähenden Erdgeschoß-Gardinen beenden
  3. – fertig –
  4. 10 Tausch-Granny Squares einem sinnvollen Zweck zuführen
  5. – fertig –
  6. Patchwork-Decke weitermachen (aktuelles Freitags-Projekt, ist also in Arbeit, aber schleppend)
  7. Teppich knüpfen
  8. Kissen für meinen kleinen Zwerg stricken
  9. Kreisjacke „Hexe“ beenden
  10. Kissen mit keltischer Stickerei reparieren
  11. Patchworkdecke 01 reparieren

****

(27. Mai 2014) Ich hab ein Ufo fertig! Ich hab ein Ufo fertig! Ich hab ein Ufo fertig!

Listenpunkt 3, mein Freitags-Projekt 2011, wurde heute endlich um Rückwand und Reißverschluss ergänzt und ziert nun meine Sofa-Ecke *jubel*

*****

(13. Mai 2014) Meine Liste ist gewachsen. Hier der aktuelle Stand (die erledigten Punkte hab ich gelöscht und neu durchnummeriert):

  1. besticktes Nadelkissen zusammennähen
  2. Häkelbordüren für unsere noch zu nähenden Erdgeschoß-Gardinen beenden
  3. Rückseite an mein Freitags-Projekt 2011 nähen und Reißverschluß einsetzen
  4. 10 Tausch-Granny Squares einem sinnvollen Zweck zuführen
  5. Flower Power“ fertigstellen
  6. Patchwork-Decke weitermachen (aktuelles Freitags-Projekt, ist also in Arbeit, aber schleppend)
  7. Teppich knüpfen
  8. Kissen für meinen kleinen Zwerg stricken
  9. Kreisjacke „Hexe“ beenden
  10. Kissen mit keltischer Stickerei reparieren
  11. Patchworkdecke 01 reparieren

Warum werden die UfOs eigentlich nicht weniger?

*****

(19. Jan. 2014) Punkt 8 kann ich auch streichen, da ich das Projekt drastisch gekürzt habe. Der aktuelle Stand meiner Liste ist nun diese:

  1. besticktes Nadelkissen zusammennähen
  2. – erledigt –
  3. – erledigt –
  4. Häkelbordüren für unsere noch zu nähenden Erdgeschoß-Gardinen beenden
  5. Rückseite an mein Freitags-Projekt 2011 nähen und Reißverschluß einsetzen
  6. 10 Tausch-Granny Squares einem sinnvollen Zweck zuführen
  7. Flower Power“ fertigstellen
  8. – erledigt –
  9. Patchwork-Decke weitermachen (aktuelles Freitags-Projekt, ist also in Arbeit, aber schleppend)
  10. Teppich knüpfen
  11. – erledigt –
  12. Kissen für meinen kleinen Zwerg stricken
  13. – erledigt –

Zur Zeit sind zwei Punkte auf meiner Rotationsliste frei. Mal gucken, was ich da einsetze. Vielleicht Punkt 4 und Punkt 12? Dann hätte ich je zwei Strick- und Häkelprojekte in Arbeit.

*****

(04. Dez. 2013) Punkt 2 und Punkt 11 sind inzwischen fertig und wurden gestrichen. Mal gucken, was ich als nächstes abhaken kann:)

So sieht meine Liste jetzt aus, knapp 10 Monate nach dem Beginn:

  1. besticktes Nadelkissen zusammennähen (da kommt ’ne Rüschenborte dran und ich hab null Peilung seit über 25 Jahren)
  2. – erledigt –
  3. – erledigt –
  4. Häkelbordüren für unsere noch zu nähenden Erdgeschoß-Gardinen beenden (habe 3 von 7 Satz fertig, dann ging das Garn aus. Ähnliches Garn im Stash gefunden dank Luise)
  5. Rückseite an mein Freitags-Projekt 2011 nähen und Reißverschluß einsetzen (ich hasse Flickarbeiten …)
  6. 10 Tausch-Granny Squares einem sinnvollen Zweck zuführen (Idee?)
  7. Flower Power“ fertigstellen (immer nur Blümchen ist auf Dauer langweilig)
  8. für V&Z-Decke die fehlenden Quadrate nacharbeiten
  9. Patchwork-Decke weitermachen (aktuelles Freitags-Projekt, ist also in Arbeit, aber schleppend)
  10. Teppich knüpfen (liegt seit ungefähr 20 Jahren. Die ersten Zentimeter sind fertig, es fehlen aber noch so ungefähr 1,50m)
  11. – erledigt –
  12. Kissen für meinen kleinen Zwerg stricken (nachdem einmal die Nadel gerissen war, hab ich nicht wieder angefangen, werde es aber schnellstmöglich nachholen)
  13. – erledigt –

Ein erstes Fazit: Die Reihen lichten sich. Wenn ich mich endlich aufraffen könnte, die relativ schnellen Sachen wie Punkt 1 und Punkt 5 zu erledigen, wäre die Liste noch kürzer. Aber da meldet er sich wieder, der innere Schweinehund. Im nächsten Jahr wird es aber was, da bin ich mir sicher😉

*****

(01. Jun. 2013) Und wieder ein Update:

Nein, ich kann immer noch nix von der Liste streichen. ABER Punkt 11 (Stulpen / Winterset) muß erstmal eine Zwangspause einlegen, weil ich noch nicht die passenden Verschlüsse für die Beinstulpen gefunden habe. Ansonsten ist das Projekt soweit durch. Evtl. kann ich noch ein kleineres Teil dazu stricken, wenn ich die Beinstulpen entgültig fertig habe. Denn bis jetzt habe ich eineinhalb Knäul von dem Garn übrig, und sooo viel werd ich wohl nicht mehr brauchen. Mal gucken, wozu ich den Rest dann verwurste😉

Relative Lust hätte ich jetzt, bei der V&Z-Decke, also Punkt 8, weiterzumachen, doch wenn ich das mache, wird Punkt 7 wohl noch seinen zweiten Geburtstag in der UfO-Kiste feiern. Und da hab ich so gar keinen Bock drauf. Also hab ich „Flower Power“ rausgekramt und schwinge wieder die Häkelnadel. Wenn auch wenig motiviert, wenn ich ehrlich sein soll. Mal gucken, wo ich mir das nächste Etappenziel setze, wo ich den nächsten Spüli einschiebe.

Punkt 9, mein aktuelles Freitags-Projekt, wächst ja eh Freitag für Freitag vor sich hin. Okay, die nächsten beiden Wochen wird nix passieren, weil da die Oma-Tage ausfallen, aber dann geht es wieder weiter:)

Das war’s erstmal von hier. Das nächste Update kommt bestimmt, ich weiß nur noch nicht genau, wann. Und wenn ich gaaaanz fleißig und gaaaanz motiviert bin, dann kann ich vielleicht auch was von der Liste streichen. Würde ja mal wieder Zeit werden, gelle?

*****

(11. Mai 2013) Es wird mal wieder Zeit für ein Update:

Also, Punkt 11 (die Stulpen) hab ich zwar fertig, bis auf den Verschluß, aber da das Projekt gewachsen ist, kann ich es noch nicht von der Liste streichen. Ich seh aber ein Weiterkommen, und das motiviert:)

Punkt 8 (V&Z-Decke) wächst auch langsam aber sicher. Gestern hab ich von meiner Mama erklärt bekommen, was mir noch unklar war, so daß ich weiter nacharbeiten kann. Es fehlen „nur“ noch 12 von den bei Creawelten bereits gestrickten Patches, dann hab ich aufgeholt:)

Ebenso langsam aber sicher wächst Punkt 9 (Freitags-Projekt). Gestern war eigentlich der erste Oma-Tag, an dem ich nicht gehäkelt habe, weil Mama und ich uns um meine Strickprobleme und deren Lösungen gekümmert haben. Und da ja bei den Stulpen nicht mehr viel fehlte, hab ich die eben beendet und die Decke Decke sein lassen. Aber am nächsten Oma-Tag geht es weiter:)

So, das war’s erstmal wieder von dieser Seite. Wie gesagt, ich konnte zwar noch nix wieder von der Liste streichen, aber drei Punkte wachsen und wachsen und das ist schön:)

By the way: asuka hatte gefragt, wie ich mich denn nach einer Rotation belohne. Das ist eigentlich ganz einfach: Wenn ich eine Etappe (jetzt grad die Beinstulpen) beendet habe, stricke ich etwas kleines, also einen Spüli oder sowas. Das geht schnell, macht auch Spaß und meine Spülibestände wachsen wieder:)

*****

(15. Mär. 2013) Zwischenstand:

Punkt 13 (Babylätzchen) hab ich beendet. Ich habe aber „nur“ 2 von 5 Lätzchen bestickt, da mit die Motive, die ich mir für die anderen ausgedacht hatte, aufgestickt alle nicht mehr gefielen. Und 2 handbestickte Lätzchen sind allemal besser als gar keines, gell?

Dafür wächst Punkt 8 mehr als erwartet: Ich habe nicht nur das März-Patch bereits fertig, sondern auch schon eines abgemascht, daß die creawelten-Damen im Februar 2012 gestrickt haben. UND ich hab aktuell das von Oktober 2011 auf den Nadeln.

Punkt 7 schläft seinen Dornröschenschlaf in der Handarbeitskiste weiter. Mal gucken, wann ich es wecke …

*****

(20. Feb. 2013) Natürlich geht es nicht in dem Tempo weiter😀

ABER ich habe mir meine persönliche Rotation ausgedacht. Kann es losgehen? Okay.

Aaaaalso, ich werde meine Projekte nicht stundenweise rotieren, so wie Ihr das teilweise macht, sondern von den Tageszeiten und der Aufwändigkeit des Projekts abhängig machen. Ich schätze, dann habe ich auch reichlich Abwechslung und die einzelnen Projekte sind nicht ganz so langweilig und/oder ätzend😉

Meine Rotation sieht daher wie folgt aus:

Tagsüber, wenn das Licht gut ist und die Zwerg hier rumtollen: STICKEN. Dabei hab ich mein Augenmerk zunächst auf Punkt 13, danach auf Punkt 2.

Abends, wenn die Zwerge im Bett sind und Ruhe einkehrt, HÄKELN, und zwar primär Plümchen, also Punkt 7

Unterwegs ist STRICKEN angesagt, nach wie vor Punkt 11. Achja, heute habe ich festgestellt, daß ich den ersten Stulpen fast soweit habe, daß ich mit dem unteren Abschluß anfangen kann. Morgen, wenn der große Zwerg beim Judo ist? *hoff*

Freitags bei meinen Eltern nach wie vor das Freitagsprojekt 2013, also Punkt 9

Jeweils am Monatsanfang wird Punkt 8 weitergemacht, damit sich die Liste der fehlenden Quadrate nicht noch weiter verlängert.

Alles weitere muß halt erstmal weiterwarten.

Was meint Ihr dazu?

*****

(15. Feb. 2013) Wenn es man in diesem Tempo weitergehen würde …😉 Punkt 3 ist erledigt!

*****

(15. Feb. 2013) Als ich gestern meine Nähkiste nach Garn durchsuchte, fielen mir zwei uralte Projekte in die Finger, die ich nie beendet habe. Und da ich in meinem Lieblingsforum grad eine Aktion gestartet habe mit dem Namen „gemeinsame UfO-Verbannung“, hab ich mich mal rangesetzt und alle meine UfOs aufgelistet. Und zwar wirklich ALLE:

  1. besticktes Nadelkissen zusammennähen (da kommt ’ne Rüschenborte dran und ich hab null Peilung seit über 25 Jahren)
  2. Fantasie-Wappen fertigsticken (liegt auch seit mehr als 25 Jahren, weil mir die Lust ausging)
  3. an ein CARS-Kissen Druckknöpfe annähen und das Inlet reparieren (ich hasse Flickarbeiten)
  4. Häkelbordüren für unsere noch zu nähenden Erdgeschoß-Gardinen beenden (habe 3 von 7 Satz fertig, dann ging das Garn aus. Ähnliches Garn im Stash gefunden dank Luise)
  5. Rückseite an mein Freitags-Projekt 2011 nähen und Reißverschluß einsetzen (ich hasse Flickarbeiten …)
  6. 10 Tausch-Granny Squares einem sinnvollen Zweck zuführen (Idee?)
  7. Flower Power“ fertigstellen (immer nur Blümchen ist auf Dauer langweilig)
  8. für V&Z-Decke die fehlenden Quadrate nacharbeiten
  9. Patchwork-Decke weitermachen (aktuelles Freitags-Projekt, ist also in Arbeit, aber schleppend)
  10. Teppich knüpfen (liegt seit ungefähr 20 Jahren. Die ersten Zentimeter sind fertig, es fehlen aber noch so ungefähr 1,50m)
  11. Stulpen fertigstricken, wenn’s Garn reicht Mütze, Schal … (mein Unterwegs-Projekt und entsprechend langwierig)
  12. Kissen für meinen kleinen Zwerg stricken (nachdem einmal die Nadel gerissen war, hab ich nicht wieder angefangen, werde es aber schnellstmöglich nachholen)
  13. Babylätzchen aus aktuellem Anlaß (Beitrag hierzu folgt)

Ganz ehrlich? Mir wird ganz schwummerig, wenn ich diese Liste hier so sehe. Alleine der Teppich (Punkt 10) ist eine halbe Lebensaufgabe, glaube ich. Aber wenn er erstmal fertig ist … Andere Punkte sind dagegen schnell abzuhaken, wie z.B. die CARS-Kissen (Punkt 3) oder das Wappen (Punkt 2). Bei manchen Sachen, insbesondere das Nadelkissen (Punkt 1) hab ich noch gar keine Peilung, wie ich das angehen soll. Aber gemacht werden wird es, da bin ich mir sicher.

Und irgendwie tut es auch mal gut, die offenen Arbeiten so geballt zu sehen. Und noch mehr tut es gut, wenn die ersten Arbeiten gestrichen werden können, weil sie erledigt sind😉

– erledigt –

aktuelles Projekt: Runa’s Dies & Das

Standard

(19. Mai 2016) Gestern Abend hatte ich alle sechs Abschnitte der Anleitung fertig. Für meinen Geschmack ist das Tuch noch nicht groß genug, daher werde ich noch Muster ranhäkeln. Welche das werden, weiß ich selber noch nicht so genau. Mal schaun …

So sieht das Tuch zur Zeit aus:

Filou hat sich geweigert, auf das Bild zu hüpfen. Er meinte, Herzen passen nicht zu ihm … Ob er so langsam in die Pubertät kommt? Wann fängt die bei Schafen überhaupt an?

*****

(17. Mai 2016) Es begab sich aber zu der Zeit vor ein paar Jahren, dass ich von meiner Mama einen Pulli in Einzelteilen zu Weihnachten bekam. Oder anders ausgedrückt: Sie schenkte mir ein Paket schwarzer Wollknäule und das Versprechen, diese in einen Pulli zu verwandeln. Im darauffolgenden Jahr bekam ich den fertigen Pulli:) Mama, ich hab Dich lieb❤

Als Mama vor ein paar Wochen mal wieder ihren Handarbeitsschrank aufräumte, fand sie von dieser Wolle noch locker 6 1/2 Knäule, die sie mir zur weiteren Verwendung mitgab. Zunächst bestand diese „weitere Verwendung“ aus „ich pack’s mal zur Seite, bis mir was einfällt“.

Gestern schlich ich hier durch die Gegend und überlegte, was ich machen könnte. Ich hatte Lust auf Handarbeiten, aber keine Lust, eines meiner UfOs weiterzumachen. Daher schnupperte ich ein wenig auf Ravelry, wie ich einen meiner Bobbel verwandeln könnte, und fand diese Anleitung. Leider waren die Bobbel dafür a) zu kurz und b) zu bunt. Zumindest für meinen Geschmack. Und dann fiel mir das schwarze Garn von Mama in die Hände … 6 1/2 Knäule, schwarz, „Lammsy“ von der HWF (50% Lammwolle superwash, 35% cryl, 15% Nylon) mit einer Lauflänge von 192m je 50g … DAS klingt noch nach ’ner handfesten Menge für ein Kuscheltuch, oder? Und so legte ich mit Nadelstärke 3,0 los …

Heute arbeite ich bereits den 2. Tag daran und habe den vierten von sechs Mustersätzen in Arbeit. Datt sieht noch so lütt aus … hmm …

Runas Dies & Das - 2016-05-17

Filou meint übrigens, dass ihm die Farbe gefällt. Aber das Muster ist eher so mädchenmäßig, sagt er und rümpft dabei die Nase. Ach! Sach an, Filou!

Dauerprojekt: Topflappen

Standard

(05. April 2016) Scheinbar ist das Frühjahr bei mir Topflappenstrickzeit. Zumindest hab ich grad wieder zwei Topflappen fertig bekommen, jeweils nach Anleitungen von Mamafri von Creawelten.de:

Dieses Mal wollte Filou nicht mit auf Foto.

Oder doch?

Wir hatten übrigens wieder die Schafkuscheldeckendiskussion …

****

(19. Jan. 2015) Gestern Abend hab ich ihn fertig bekommen: meinen Bären-Topflappen:-) Flocke findet ihn gut😉

 

ToLa - Eisbär - 2015-01-18 ToLa - Grizzly - 2015-01-18

Filou mault grad mit mir: Er meint, das ist seine neue Kuscheldecke … und es interessiert ihn nicht, dass mehr als das halbe Schaf nicht drunterpaßt … Der Topflappen hängt aber schon in der Küche und wartet auf seinen ersten Einsatz.

*****

(01. Jan. 2015) Heidana! Ist es wirklich schon fast 2 Jahre her, dass ich zuletzt Topflappen gestrickt habe? Himmel, neee!

Gestern hatte ich mal wieder den Vogel, dass ich einen neuen Topflappen gebrauchen könnte. Die Masken und die Enten tun mir in der Küche gute Dienste (und mein Mann meint, ich bräuchte keine neuen Topflappen, was schon viel heißen will!), doch irgendwie meine ich, ein Bär in der Küche wäre sehr schmückend. Daher hab ich mir ein Spülirätsel von Mamafri @ creawelten.de ausgedruckt, passendes Garn rausgesucht und bin nun dabei, einen Grizzly-Eisbär-Topflappen zu stricken. Mal gucken, wann er fertig ist:)

****

(11. Feb. 2013) Wie heißt es so schön? Was lange währt, wird irgendwann auch fertig.

Es gibt neues von der Topflappenfront zu vermelden! Nachdem ich mich ja die letzten Monate in erster Linie mit meiner Häkelnadel beschäftigt hatte und so „ganz nebenbei“ eine Wolldecke anfing zu stricken, hab ich jetzt doch auch mal wieder etwas nützliches von der Nadel hüpfen lassen.

Darf ich vorstellen? Mein neuester Topflappen:
Spülirätsel 01-2013 - Masken 01

Spülirätsel 01-2013 - Masken 02

Filou meinte: „Das sind Masken, die muß schaf aufsetzen“ – und tat es. Deshalb sieht man von dem Racker diesmal auch nur Rücken und Beine. Naja, Schaf halt …😉

Achja, der ToLa entstand im Rahmen des Spülirätsels 01/2013 in meinem Lieblingsforum von meiner Lieblingsspülidesignerin mamafri.

*****

(12. Okt. 2012) Meine lieben Leser,

welche Küche ist schon vollständig OHNE Topflappen? Richtig geraten: Keine.

Bisher sah meine Küche nur diese Topflappen, die ich vor Urzeiten gehäkelt habe:

alles aus Braun- und Rotgarn, Hersteller weiß ich nicht mehr, Nadelstärke auch nicht

Wie Du siehst: nur bedingt schön (insbesondere der lila Zwillings-Alptraum). Die unteren hab ich viel und gern genutzt – und man sieht es ihnen auch an. Naja, und wirklich groß sind die Schmuckstücke auch nicht grad.

Fazit: Es müssen neue her! Und da kommen mir die Vorlagen von mamafri @ creawelten.net grade recht😀

Hier nun mein offizielles Erstlingswerk in Double Facee:

Garn: Catania und Lang, Nadelstärke 3,5, Motiv von mamafri @ creawelten.net

… Fortsetzung folgt …😀