aktuelles Projekt: Oma-Tags-Projekt 2013-2015: Patchworkdecke 03

Standard

FORTSCHRITTE:
Da ich es irgendwie nicht schaffe, mal zur HWF zu fahren, passiert hier bis auf weiteres nix :(
29. Mai 2015 = rate mal …
22. Mai 2015 = immer noch kein Garn
15. Mai 2015 = kein Oma-Tag
08. Mai 2015 = kein Oma-Tag
01. Mai 2015 = Garn alle :(
24. Apr. 2015 = kein Oma-Tag
17. Apr. 2015 = kein Oma-Tag
10. Apr. 2015 = kein Oma-Tag
03. Apr. 2015 = Karfreitag = kein Oma-Tag
27. Mär. 2015 = kein Oma-Tag
20. Mär. 2015 = insgesamt 2 Uni-Patches gehäkelt :)
13. Mär. 2015 = 1/2 uni-Patch gehäkelt, aber ganz viel gelacht und geklönt :)
06. Mär. 2015 = 1 Patch vergrößert (STRIKE! FERTIG!) und 1 uni-Patch gehäkelt :-)
27. Feb. 2015 = 3 Patches vergrößert (1 fehlt noch!) und festgestellt, dass das Garn nicht reichen wird, um das Projekt zu beenden. Okay, ich darf Garn kaufen :-D
20. Feb. 2015 = 2 Patches vergrößert (4 fehlen noch)
13. Feb. 2015 = kein Oma-Tag
06. Feb. 2015 = kein Oma-Tag
30. Jan. 2015 = 3 Patches vergrößert (6 fehlen noch)
23. Jan. 2015 = 1 Patch vergrößert (9 fehlen noch)
16. Jan. 2015 = 2 Patches vergrößert
09. Jan. 2015 = vom Sturme verpustet
02. Jan. 2015 = kein Oma-Tag
26. Dez. 2014 = kein Oma-Tag
19. Dez. 2014 = kein Oma-Tag
12. Dez. 2014 = kein Oma-Tag
05. Dez. 2014 = kein Oma-Tag
28. Nov. 2014 = 2 Patches vergrößert
21. Nov. 2014 = 2 Patches vergrößert
14. Nov. 2014 = 3 Patches vergrößert
07. Nov. 2014 = 2 Patches vergrößert
31. Okt. 2014 = 2 Patches vergrößert
24. Okt. 2014 = 6 Patches vergrößert
17. Okt. 2014 = 2 Patches vergrößert
10. Okt. 2014 = kein Oma-Tag
03. Okt. 2014 = 4 Patches vergrößert
26. Sep. 2014 = 2 Patches vergrößert
19. Sep. 2014 = kein Oma-Tag
12. Sep. 2014 = kein Oma-Tag
05. Sep. 2014 = kein Oma-Tag
29. Aug. 2014 = 3 Patches vergrößert
22. Aug. 2014 = 4 Patches vergrößert – könnte doch noch klappen mit dieses Jahr fertig :)
15. Aug. 2014 = kein Oma-Tag
08. Aug. 2014 = 3 Patches vergrößert
01. Aug. 2014 = 3 Patches vergrößert
25. Jul. 2014 = 4 Patches vergrößert
17. Jul. 2014 = kein Oma-Tag – meine Planung ist zum Teufel. Bis Weihnachten wird’s nicht mehr fertig, auf gar keinen Fall …
10. Jul. 2014 = kein Oma-Tag
03. Jul. 2014 = kein Oma-Tag
26. Jun. 2014 = nicht gehäkelt, weil Kita-Termin
19. Jun. 2014 = kein Oma-Tag
13. Jun. 2014 = nicht gehäkelt, weil Geburtstag gefeiert
05. Jun. 2014 = 2 Patches vergrößert
29. Mai 2014 = Männes Börsdäi, kein Oma-Tag
22. Mai 2014 = kein Oma-Tag
15. Mai 2014 = kein Oma-Tag
08. Mai 2014 = kein Oma-Tag
01. Mai 2014 = kein Oma-Tag
24. Apr. 2014 = kein Oma-Tag
17. Apr. 2014 = Oma-Tag im Stadtpark, also nix gehäkelt
10. Apr. 2014 = 2 Patches vergrößert
03. Apr. 2014 = kein Oma-Tag weil Mama krank (aber schon wieder auf dem Wege der Besserung)
27. Mär. 2014 = nix gehäkelt
20. Mär. 2014 = wieder nix gehäkelt und stattdessen im Stadtpark Sonne getankt :D
13. Mär. 2014 = nix gehäkelt, aber im Stadtpark gaanz viel Sonne getankt
06. Mär. 2014 = 3 Patches vergrößert
27. Feb. 2014 = 3 Patches vergrößert
20. Feb. 2014 = kein Patch vergrößert (wieder Termin im KiGa)
13. Feb. 2014 = 1 Patch vergrößert (und Termin im KiGa)
06. Feb. 2014 = 4 Patches vergrößert
30. Jan. 2014 = 1 Patch vergrößert (und Friseur-Termin :D)
23. Jan. 2014 = Oma-Tag ohne Häkeln
16. Jan. 2014 = kein Oma-Tag
09. Jan. 2014 = Ihr werdet es nicht glauben: Häkelnadel gebrochen :(
02. Jan. 2014 = 4 Patches vergrößert
26. Dez. 2013 = kein Oma-Tag
19. Dez. 2013 = kein Oma-Tag :D
12. Dez. 2013 = Oma-Tag ist ausgefallen
05. Dez. 2013 = 2 Patches vergrößert
28. Nov. 2013 = 2 Patches vergrößert
21. Nov. 2013 = 2 Patches vergrößert
14. Nov. 2013 = 3 Patches vergrößert
07. Nov. 2013 = 3 Patches vergrößert. Ein guter Tag zum Häkeln :)
31. Okt. 2013 = endlich wieder Oma-Tag und gleich 2 Patches vergrößert
24. Okt. 2013 = ab dieser Woche ist immer am Donnerstag Oma-Tag, da mein großer Zwerg seine Trainingsgruppe wechselt. Nur heute fällt er nochmal aus, da mein großer Zwerg in seiner alten Trainingsgruppe noch Tschüß sagen muß.
18. Okt. 2013 = kein Oma-Tag
11. Okt. 2013 = kein Oma-Tag
04. Okt. 2013 = 2 Patches vergrößert und Schnupfen im Anzug :-/
27. Sep. 2013 = 3 Patches vergrößert
20. Sep. 2013 = 3 Patches vergrößert
13. Sep. 2013 = endlich wieder Oma-Tag :D 3 Patches vergrößert
06. Sep. 2013 = kein Oma-Tag
30. Aug. 2013 = kein Oma-Tag
27. Aug. 2013 = Nachschub geholt :D Mit 1kg Garn sollte ich die restlichen Patches fertig bekommen und sogar noch ein wenig übrig behalten.
Freitagsprojekt 2013 - Nachschub
23. Aug. 2013 = Garnmangel, also Kreisjacke gestrickt
16. Aug. 2013 = 3 Patches vergrößert und das Garn ist alle :-(
09. Aug. 2013 = 4 Patches vergrößert
02. Aug. 2013 = 2 Patches vergrößert
29. Jul. 2013 = außerordentlicher Oma-Tag = 2 Patches vergrößert
26. Jul. 2013 = 3 Patches vergrößert
19. Jul. 2013 = nix gehäkelt, weil Ausflug in den Norderstedter Stadtpark mit Oma und Opa :) War schööööön :D
12. Jul. 2013 = 3 Patches vergrößert
05. Jul. 2013 = 4 Patches vergrößert :D
28. Jun. 2013 = 1 Patch vergrößert. Es war nicht mein Tag …

Auf Wunsch einer einzelnen Eule: Hier ein Foto, wie die Patches vergrößert aussehen. Abmessungen hab ich aber grad nicht parat ;)

Patchworkdecke 03 - vergrößerte Patches
21. Jun. 2013 = 3 Patches vergrößert – endlich mal wieder :D
14. Jun. 2013 = kein Oma-Tag
07. Jun. 2013 = kein Oma-Tag
31. Mai 2013 = Oma-Tag outdoor = wir waren im Stadtpark, ohne Handarbeitszeug
24. Mai 2013 = kein Oma-Tag
17. Mai 2013 = 4 Patches vergrößert :)
10. Mai 2013 = wir hatten zwar Oma-Tag, haben aber Strickprobleme besprochen, gelöst und abgearbeitet. Also nix mit Häkeln heute
03. Mai 2013 = 1 Patch vergrößert (Himmel, haben wir viel gequatscht ;))
26. Apr. 2013 = kein Oma-Tag
19. Apr. 2013 = 3 Patches vergrößert
12. Apr. 2013 = kein Oma-Tag
05. Apr. 2013 = kein Oma-Tag
29. Mär. 2013 = kein Oma-Tag
22. Mär. 2013 = kein Oma-Tag
15. Mär. 2013 = kein Oma-Tag
08. Mär. 2013 = 2 Patches vergrößert
01. Mär. 2013 = kein Oma-Tag
22. Feb. 2013 = kein Oma-Tag
15. Feb. 2013 = kein Oma-Tag
08. Feb. 2013 = 2 Patches vergrößert
01. Feb. 2013 = 2 Patches vergrößert
25. Jan. 2013 = 3 Patches vergrößert
18. Jan. 2013 = kein Oma-Tag
11. Jan. 2013 = 3 Patches vergrößert
04. Jan. 2013 = 2 Patches vergrößert

*****

(05. Jan. 2013) Es gibt tatsächlich mal was neues von der Patchworkdeckenfront zu vermelden :)

Also, zum einen gibt es erstmal ein Foto von all den Patches, die ich seinerzeit gehäkelt habe:

Patchworkdecke 3 - Patches

Die Anzahl der einzelnen Patches hab ich ja schon früher geschrieben.

Gestern ist nun der Korb mit den ganzen Patches sowie mit dem Zusatzgarn zu meinen Eltern umgezogen. Wir sind ja einmal die Woche bei ihnen, und wenn Oma und Opa mit den Zwergen spielen, hat Mama Zeit, in Ruhe zu handarbeiten. Und da ich nur bedingt Lust habe, immer was mitzunehmen, hab ich mir gedacht, ich deponier einfach aweng da. Vor zwei Jahren hat das ja auch schonmal gut geklappt und so war damals ein halber Kissenbezug entstanden.

Da es damals sehr gut geklappt hat, wende ich das gleiche Prinzip dieses Jahr wieder an – damit die Decke irgendwann auch mal fertig wird. Zumal ich inzwischen auch weiß, WIE ich mit der Decke weitermachen möchte.

Wie Du siehst, sind die Patches kunterbunt und passen eigentlich nicht wirklich gut zusammen. Deshalb hatte ich ursprünglich geplant, nochmal die gleiche Anzahl einfarbiger Patches zu häkeln, und dann beim Zusammennähen oder -häkeln halt im Wechsel zu verfahren: uni – bunt – uni – bunt – usw. usf. Und als ich im November in der Hamburger Wollfabrik war, hab ich passendes Garn bekommen.

Doch eines Nachts, als ich wieder mal nicht schlafen konnte, kam mir die Erleuchtung: Ich vergrößere einfach die einzelnen Patches mit 3 Runden Uni und häkel sie dann erst zusammen. Doch wie ich sie genau zusammensetzen werde, das verrate ich  noch nicht. Es soll ja spannend bleiben, gell? ;)

By the way: Gestern hab ich 2 Patches vergrößern können. Wenn ich in dem Tempo weitermache, dann bin ich damit in 72 Wochen fertig (143 Patches ingesamt). Das wäre dann also in ca. eineinhalb Jahren. Und dann muß ich “nur” noch Fäden vernähen und alles zusammensetzen.

*****

(06.05.2012) Ich hab vor ein paar Jahren in ‘nem Supermarkt Maxi-Knäule Garn gekauft. Wenn ich mich recht erinnere, ist es Polyester, so ganz sicher bin ich mir aber nicht. Das Garn war günstig, ich konnte mich nicht entscheiden, welche Farbe ich nehme, also kaufte ich gleich ein paar Knäule mehr. Es handelt sich übrigens um geflammtes Garn, es hat also Farbverläufe. Zunächst strickte ich 3 Kissenbezüge daraus. Doch was ich mit den umfangreichen Resten machen wollte, wußte ich zunächst nicht. Doch dann hatte ich DIE Idee: Ich fing an, wie folgt Patches zu häkeln, und zwar mit Nadelstärke 4,0:

  • Fadenring
  • 1. Rd. 3 Stb. je Seite, 2 LM je Ecke
  • nach jeder Rd. drehen
  • insges. 7 Rd. je Patch
  • letzte Rd.: eine Seite = LM – 2 Stb. in Ecke – 23 Stb. – 2 Stb. in Ecke – LM

Dies ist das Ergebnis:
– 25 Patches div. Blautöne
– 10 Patches div. Grüntöne
– 31 Patches weiß mit pastelligen Abschnitten
– 24 Patches wollweiß – braun – blau
– 25 Patches wollweiß – braun – grün
– 28 Patches knallbunt

Das Garn ist seit über einem Jahr verarbeitet. Ich hab also bummelige 153 Patches im Keller liegen, komme zur Zeit aber nicht wirklich weiter, da ich mir vorgestellt habe, diese doch sehr unterschiedlichen Patches mit farbig neutralem Garn zu kombinieren und dadurch auch diese … ähm … sagen wir mal: knallbunte Farbkombination für das Auge zu entschärfen. Leider gibt meine Haushaltskasse es zur Zeit nicht her, neues Garn zu kaufen. Also warten die Patches noch weiter im Keller auf ihre weitere Verarbeitung.

Achja, ein Muster muß ich mir ja auch noch ausdenken, damit ich weiß, wieviele neutrale Patches ich noch häkeln darf, bis meine Decke komplett ist.

Wie verpackt man Schleich-Tiere?

Standard

Wer Kinder hat, der kennt sie: Plastik-Tiere von Schleich. Heute stand ich vor der Aufgabe, zwei dieser pussierlichen Tierchen für einen Kindergeburtstag einzupacken. Schödes Geschenkpapier fand ich doof, also habe ich mich daran erinnert, wie meine Mama vor ein paar Jahren eben solche Tierchen für meine Zwerge verpackt hat: gar nicht. Sie hat einen Pappdeckel hübsch gestaltet und die Tiere mit Klebepads aufgeklebt. Nun begab es sich damals aber so, dass meine Zwerge mehrere dieser Tierchen geschenkt bekamen, so dass Oma sich zwar kreativ betätigen durfte, aber nicht allzu viel gestalten musste ;-) Die Freundin meines Lütten bekommt von uns aber nur zwei Tiere, und damit war ich gefordert.

Langer Rede, kurzer Sinn: Nachdem ich einen Schuhkartondeckel, Bastelfilz, Krepppapier, Klebepads, selbstklebende Glitzerdeko und Dekotape “verwurstet” habe, sieht das fertige Geschenk so aus:

Kann sich sehen lassen, oder?

Häkelmützen

Standard

Im Februar 2015 war ich, mal wieder, mit meinem großen Zwerg im Norderstedter Herold-Center zum Bummeln. Bei Karstadt entdeckte ich Garn in Neonfarben – und ganz spontan fragte ich ihn (meinen Zwerg), ob er so eine Mütze haben wollte. Er wollte und suchte auch gleich Farben aus. Ich stockte meinen Vorrat bei der Gelegenheit noch zusätzlich auf und zu Hause angekommen griff ich zur Nadel und legte los.

Danach hüpften mir mehrere Mützen vom Haken, nämlich diese:

Alles Nadelstärke 3, Garn Schachenmayer “Bravo”, Models sind Bunny (“Ey! Ich krieg ja sogar meine Ohren unter!”) und – natürlich – the one and only Filou :-)

Ich bin mir sicher, es werden noch mehr folgen. Mützen, meine ich ;-)

aktuelles Projekt: Kuscheldecke für meinen größten Schatz

Standard

(15. Feb. 2015) In letzter Zeit bin ich relativ fleißig dabei, die Decke wachsen zu lassen. Allerdings muss ich gestehen: Ich habe einen Fehler gemacht. Ich habe nämlich mal aufgezeichnet, wie die fertige Decke in etwa aussehen wird, und dann habe ich gezählt, wieviele Patches ich pro Farbe benötige. Ergebnis: Massenhaft ….

Hier das Schema:
Olis Decke - Schema 1

Demnach benötige ich in

  • dunkelgrün 161 vollständige Rauten, 20 flache Dreiecke (obere und untere Kante) und 18 spitze Dreiecke (Seiten)
  • mittelgrün 180 vollständige Rauten
  • hellgrün 180 vollständige Rauten

Das macht summa summarum 421 vollständige Rauten … ähm …

Ich muss Garn kaufen. Sonst wird das nix.

Alternativ habe ich mir folgendes Schema ausgedacht, was meinem Göga allerdings nicht so gut gefällt:

Olis Decke - Schema 2

Das sind zwar wesentlich weniger Rauten, aber dafür würde der Hintergrund sterbenslangweilig zu häkeln sein. Denn bitte bedenke, lieber Leser: Diese Decke wird komplett aus festen Maschen gehäkelt.

So sieht übrigens eine fertige Raute aus:

Olis Decke - Raute hellgrün

Als Maßstab hab ich einen Zollstock daneben gelegt – und Filou seine Nase. Das Grün kommt aber nicht gut rüber auf dem Bild. Tatsächlich ist es ein schönes Mintgrün, auf dem Schemazeichnungen die hellsten Rauten.

Bis jetzt habe ich 32 Rauten fertig. Mal gucken, wie lange es noch dauert, bis ich dreistellig werde …

*****

(14. Dez. 2014) Heute habe ich mit der Decke angefangen. Auf UfOs hab ich zur Zeit sowas von überhaupt keine Lust, so dass ich mir eine UfO-Pause verordnet und ein neues Projekt angefangen habe. Natürlich wieder ein Großprojekt, aber so bin ich halt.

Das Design hab ich mir ja schon länger rausgesucht gehabt: Es wird die “Vasarely Blanket” von Purple Laines Design, gefunden auf Ravelry. Heute habe ich mir die Anleitung ausgedruckt (zum dritten Mal, weil die anderen beiden Anleitungen nicht auffindbar waren), das Garn aus dem Keller geholt und angefangen. Und da meine Jungs heute extrem pflegeleicht waren, habe ich schon 4 Rauten fertig. Bin ich gut oder bin ich gut? :D

*****

(19. Nov. 2014) Oha! So lange nix geschrieben? Okay, dann halt heute:

Das passende Design für die Decke habe ich schon vor Monaten gefunden. Nun fehlte nur noch das Garn, doch damit hatte ich keine Eile, da ich ja erstmal UfOs abbauen wollte – und es auch tat. Als ich nun Anfang des Monats in der Hamburger Wollfabrik zum Lagerverkauf war, um mit meiner Freundin Garn für ihre Mützen zu kaufen, stand ich plötzlich vor dem ultimativen Grün: leuchtend, kräftig und einfach atemberaubend. Zwei passende Grüntöne waren auch schnell gefunden und so fuhr ich mit 40 Knäulen Grün nach Hause. Jetzt fehlt nur noch eines: Die Zeit ;-) Denn noch sind die UfOs nicht soweit abgebaut, als dass ich eine neue Decke in Angriff nehmen könnte. Und zu allererst kommen die Mützen meiner Freundin auf die Nadel :-)

*****

(02. Jan. 2014) Die Suche gestaltet sich auch als schwieriger als anfangs gedacht: Das Internet ist voll von tollen Decken – die aber irgendwie alle nicht so 100%ig passen. Zumindest bin ich bislang noch von keiner wirklich überzeugt, und ich habe mir schon gefühlte hunderte Decken angeguckt. Ja, ich werde noch was passendes finden, da bin ich mir auch sicher. Und bis dahin sammel ich halt weiter Ideen und Links. Meine Ravelry-Favoriten sind schon voll mit Decken und Granny-Anleitungen, und es werden immer mehr. Wenn ich die alle häkeln wollte, dürfte ich wohl bis zu meinem Lebensende nichts anderes mehr handarbeiten und könnte dann ein ganzes Museum mit Häkeldecken ausstatten.

Fazit: Bei dieser Decke wird es wohl wieder mal andersrum laufen: Ich finde das passende Garn und DANACH das Design. Mal abwarten …

Aber erstmal kommen meine UfOs dran. Sonst ward datt alles nix.

*****

(24. Dez. 2013) Was schenkt man einem tollen Mann zu Weihnachten, der sich nur technische Sachen wünscht, man selbst sowas aber unpersönlich findet? Richtig! Man schenkt einen Gutschein über etwas selbstgemachtes. In meinem Fall ist es ein Gutschein über eine grüne Kuscheldecke.

Und damit fängt die Herausforderung auch schon an: Mein Mann hält sich aus der Auswahl der möglichen Deckenkandidaten nämlich komplett raus und gibt mir noch nicht mal Tipps, in welche Richtung es gehen könnte. Also steh ich allein auf weiter Flur. Mal gucken, was mir so einfällt …

Dauerprojekt: Strickspülisammlung

Standard

(15. Feb. 2015) Dieser Spüli ist schon länger fertig, aber ich war bislang nicht dazu gekommen, ihn zu knipsografieren. Aber nun: Ein Eisbecher “Mamafri” von Creawelten:

Spüli - Eisbecher

*****

(17. Jan. 2014) Ich mal wieder! Und mal wieder Spülis :)

Dieser Fasan mit seiner Henne ist bereits im Oktober im Urlaub entstanden aufgrund einer Verwechslung: Ich hielt ihn für ein Rebhuhn, das ich für unser Wichtelprojekt hätte brauchen können.

Spüli - Fasan

Diese beiden sind erst in den letzten Tagen fertig geworden:

Spüli - Posaunenengel Spüli - Tanne 6

Alle Motive sind von Mamafri @ creawelten.de (wie meistens ;))

*****

(31. Aug. 2013) Nachdem ich die Prinzessinnen-Jacke fertig hatte, hab ich mich mit einem Spüli “belohnt”.

Verstrickt hab ich Garn von Schewe mit Nadelstärke 2,0. Das Motiv ist von Nicis Strickstube auf ravelry.

Spüli - Teddy mit Herz (2)

*****

01. Jun. 2013) Endlich ist wieder ein Spüli fertig geworden. Diesmal handelt es sich um eine Variation von dieser Vorlage und sieht so aus:

Spüli - Klee

Gestrickt habe ich mit Nadelstärke 3,0 und dem Garn “Novela” von Schöller & Stahl. Leider hab ich erst in der zweiten Hälfte festgestellt, daß das Garn jeweils zur Hälfte aus Baumwolle und Polyacryl besteht. Daher ist er als Spüli wohl nicht zu brauchen, aber es gibt ja glücklicherweise noch andere Anwendungsmöglichkeiten :)

*****

(11. Mai 2013) Letzte Nacht hab ich diesen Spüli fertiggestellt. Diesmal war es ein “Spüli mit Hindernissen”, denn eigentlich sollte er orange werden. Aber nachdem ich zweimal aufgeribbelt habe, weil mir der Rand nicht gefiel, und fünf weitere Male, weil der Faden entweder schon beim Anschlag oder spätestens in der ersten Reihe gerissen ist, hatte ich Schnauze voll und hab ihn in blau gestrickt.

Spüli - Schmetterling

Garn: Catania, gestrickt mit Nadelstärke 2,5
Quelle: Variation dieser Vorlage

*****

(17. Feb. 2013) Ich kann kaum glauben, daß ich diesen Spüli endlich fertig habe. Der zog sich ganz schön in die Länge, mein lieber Scholli! Dabei lag es gar nicht an mamafris Vorlage, sondern an dem Garn, das ich verwendet habe.

Ich habe vor einiger Zeit ein paar Handarbeitsbücher und -hefte gegen Baumwollgarn getauscht. Unter anderem bekam ich eine Fixpackung für ein Damentop oder einen Kinderpulli mit rotem Garn von Gründl und einer Rundstricknadeln Stärke 3,5. Da mir das Top wahrscheinlich eh nicht passen würde und meine Jungs keine roten Pullis tragen, verbrauche ich das Garn halt für andere Projekte. Dem Garn ist das ja egal. Und dieser Spüli ist aus besagten Garn entstanden und mit besagter Rundstricknadel. Und genau DAS war der Fehler: Der Spüli ist total labberig geworden. Mit einer kleineren Nadel wäre es wahrscheinlich fester geworden.

Fazit: Wer aus dieser Fixpackung einen Pulli oder ein Top gestrickt hätte, hätte sich maßlos geärgert.

Hier nun aber der Spüli, wie immer mit Filou:

Spüli - Rätsel Schnabeltier

*****

(06.08.2012) Ebenfalls für obigen “Wettkampf” entstand der Spüli “Tränendes Herz” in grün. Wieder Wolle Rödel Cotton Classic, Nadelstärke 3,5, Vorlage von mamafri, Randentwurf von mir

*****

(03.08.2012) Für einen “sportlichen” Wettkampf in meinem Lieblingsforum ist dieser Spüli aus Wolle Rödel Cotton Classic mit Nadelstärke 3,5 entstanden. Entworfen wurde er wieder von mamafri, nur den Rand mit den Herzchen hab ich ergänzt:

Filou findet den Spüli ganz toll :D

*****

(29.07.2012) Ebenfalls von mamafri @ creawelten.net entworfen wurde dieser fröhliche Geselle. Diesmal war die Fußball-EM 2012 der Anlaß. Ich hab ihn ebenfalls mit Nadelstärke 3,5 aus Wolle Rödel Cotton Classic gestrickt:

*****

(25.07.2012) Pünktlich zu den Olympischen Spielen in London hat Mamafri @ Creawelten.net olympische Spüli-Vorlagen kreiert. Hier ist das olympische Feuer, gestrickt mit Nadelstärke 3,5 aus Wolle Rödel Cotton Classic:

*****

(18.07.2012) Inzwischen hab ich auch den zweiten Spüli fertig und gedämpft. Hier ist er:

Garn: Schachenmeyer “Catania”, Nadelstärke 3,5 eigener Entwurf

*****

(07.05.2012) FERTIG! Abgemascht, Fäden vernäht und gedämpft.

Und weißt Du was? Es hat Spaß gemacht, das zu stricken. Hab schon den nächsten Maschenanschlag auf den Nadeln ;)

Und ja, es ist immernoch ein UvO. Wer weiß, was noch kommt und was daraus wird? Ich nicht!

*****

(06.05.2012) In meinem Lieblingsforum werden ja fleißig Spülis und ToLas gestrickt, deren Motive größtenteils von einer Moderatorin entworfen werden. Gaaaanz doll tolle Motive übrigens.

Letztens, als meine Stricknadeln für das “Maus”-Motiv gerissen waren, wollte ich wieder stricken. Diesmal was mit dickeren Nadeln, also suchte ich meine Rundstricknadel 3,5 raus sowie Baumwollgarn “Catania”, das ich noch von den Tausch-Grannies übrig hatte, und legte los. Zunächst dachte ich wieder an das Maus-Motiv, entschied mich aber doch dagegen. Dann dachte ich an ein Katzen-Motiv, entschied mich aber auch dagegen. Ich blätterte und blätterte und blätterte in meinem Ordner … und fand nix. Okay, ich fand sehr viel, konnte mich aber nicht entscheiden. Also fing ich an, genau das zu stricken, was ich am besten kann: Streifen. In diesem Fall verlaufen sie diagonal und treffen sich in der Mitte, so daß sich eine Spitze bildet.

Was es wird, wenn es fertig ist? Keine Ahnung!

Garn: Schachenmeyer “Catania”, Nadelstärke 3,5
eigener Entwurf